Freitag, 6. Juli 2018

Pica d'Estats, 3143 m und Pic de Verdaguer, 3133 m

Abwechslungsreich und landschaftlich wunderbar: Erstklassige Berggipfel in Katalonien

Wunderbare Landschaft auf dem Weg zum Pica d'Estats - hier unter dem Port de Sotllo


Pica d' Estats

Unsere heutige Bergtour führt auf den höchsten Berg Kataloniens: den Pica d'Estats. Er liegt an der spanisch-französischen Grenze und bildet mit den beiden nahen Erhebungen Punta Gabarró und Pic de Verdaguer den östlichsten Dreitausender der Pyrenäen. Der Aufstieg über das Rifugi Vallferrera und den Port de Sotllo verlangt mit seinen 1700 hm zwar einiges an Kondition ab, führt aber durch eine wunderbare, ursprüngliche Landschaft. Und wer letztendlich auf dem Gipfel steht, wird mit einer fantastischen Rundumsicht belohnt!

Donnerstag, 5. Juli 2018

Via Ferrada Roc d'Esquers

Landschaftlich lohnender Klettersteig bei Andorra la Vella

Aufstieg über die Felskante am Roc d'Esquers Klettersteig



Am Gipfel des Roc d'Esquers, 1788 m
Die Via Ferrada Roc d'Esquers ist ein schöner Klettersteig bei Andorra la Vella. Sie führt meist senkrecht, manchmal leicht überhängend über kompakte Granitwände empor zu einem kleinen Gipfel und bietet immer wieder herrliche Blicke auf die Hauptstadt und ins urige Vall de Madriu, das 2004 als Kulturlandschaft in das UNESCO-Welterbe aufgenommen wurde. Der Klettersteig ist durchgehend mit Stahlseil, manchmal mit zusätzlichen Ketten gesichert und weitgehend durch Eisenklammern entschärft. Abenteuerlich ist die Überquerung der kurzen Seilbrücke im oberen Teil.

Mittwoch, 4. Juli 2018

Pic de Comapedrosa, 2942 m

Abwechslungsreiche Rundwanderung auf den höchsten Berg Andorras

Herrliche Landschaft im Nationalpark Coma Pedrosa



Pic de Comapedrosa, 2942 m - Top of Andorra
Der Pic de Comapedrosa (auch Alt de Coma Pedrosa) ist der höchste Berg Andorras und Teil des gleichnamigen Gebirgszuges im Nordwesten den Landes. Er liegt in den Pyrenäen und grenzt an Spanien und Frankreich. Unser Anstieg über Arinsal führt durch die unberührte, wasserreiche Landschaft des Coma Pedrosa Nationalparks und ist vor allem während der Hochblüte ein wahrer Genuss. Auch der Ausblick auf dem Gipfel ist fantastisch und verleitet zu einer ausgedehnten Rast. Pica d'Estats und Pico de Aneto kann man von hier aus sehen! Der Abstieg über das Pla d'Estany Tal macht die Tour zwar zu einer schönen Runde, ist aber mühsam und wenig markiert. 

Montag, 2. Juli 2018

Gorges du Verdon (Verdonschlucht)

Sentier de l'Imbut: Abenteuerliche Wanderung durch den Grand Canyon Südfrankreichs

Die Verdonschlucht in der Provence


Steinmännchen am L'Imbut
Der Grand Canyon du Verdon, der sich über 21 km erstreckt, gehört sicher zu den spektakulären Naturereignissen in Südfrankreich. Über Jahrtausende hat sich der Fluss Verdon hier in das Gestein gegraben und mit bis zu 700 Metern Tiefe eine der größten Schluchten Europas geformt. Die Wanderung zum L'Imbut - jenem Ort, an dem der Fluss in den Felsen verschwindet - ist nicht sehr anspruchsvoll und kann zur abenteuerlichen Reise entlang des türkisfarbenen, mancherorts wild rauschenden Verdon werden. Am Ufer finden sich immer wieder kleine Rast- und Badeplätze. 

Sonntag, 17. Juni 2018

Weißspitz, 2714 m

Weißspitz - Bairnock - Riedspitz - Saun: Eine schöne Gipfelrunde über Sterzing

Aussichtsreiche Kammwanderung über Sterzing

Weißspitz, 2714 m


Die Weißspitz ist ein aussichtsreicher Berg über Sterzing. Er besteht aus Kalkgestein und hebt sich somit deutlich von seinen Nachbarn ab. Am Gipfel lässt sich ein wunderbarer Ausblick genießen, der über die Zillertaler und Stubaier Alpen reicht. Außerdem macht der Aufstieg über die Riedbergalm mit Rückkehr über Riedspitz und Saun die Wanderung zu einer abwechslungsreichen Runde.

Samstag, 9. Juni 2018

Liffelspitz, 2590 m

Ein einsamer Berg an der Grenze zweier Täler

Blick zum nahen Schrotthorn

Liffelspitz, 2590 m
Die einsame Liff(e)lspitze befindet sich in den Sarntaler Alpen und ist sowohl vom Sarntal als auch vom Schalderertal aus erreichbar. Sie befindet sich zwischen dem Schrotthorn und dem Pfannspitz und lässt sich auch im Winter besteigen. Die Wanderung führt durch eine schöne Landschaft - manchmal weglos, dann wieder auf guten Steigen - und am Gipfel kann man eine herrliche Aussicht bis hin zu den Dolomiten genießen.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...