Samstag, 19. März 2016

Spi da Minschuns, 2866 m und Piz Minschuns, 2935 m

Über den Spi da Minschuns auf den Schafberg

Piz Minschuns (2935 m) mit Ortlerblick
Aufstieg über die Pulverhänge
Blick auf den Spi da Minschuns
Herrliche Abfahrt vom Spi da Minschuns
Tiefblick auf das Val Muraunxa
Ortler

Unsere heutige Skitour beginnt am Parkplatz Pischloch (1495 m) oberhalb von Sta. Maria (CH). Ziel ist ein wunderbar gelegener Gipfel, der auch von Südtirol zu erreichen ist: der Piz Minschuns/Schafberg.
Wir folgen dem rechten Forstweg etwa 50 Meter, halten uns hier wieder rechts und steigen über den Almweg durch den Wald bergan, bis wir wieder auf den Forstweg kommen. Hier geht es erneut rechts zu einer Weggabelung (ca. 1800 m). Links weist das Schild zum Piz Chavalatsch. Wir ziehen also rechterhand ins Val Pisch hinein, gelangen zu einer kleinen Brücke (1870 m), überqueren sie und steigen links durch den Wald hinauf zu einer Engstelle. Nun geht es rechts empor zur Baumgrenze und geradewegs in den Talboden Pin Grond. Mit Blick auf unser Ziel legen wir eine kurze Trinkpause ein, ziehen dann in einem Rechtsbogen nach Südwesten und folgen den steilen Hängen bergan. Zuerst über einen Rücken, dann in Spitzkehren in eine Mulde und schließlich über einen Hang erreichen wir den Sattel am Bergkamm des Piz Chalderas. Hier öffnet sich ein herrlicher Blick auf Piz Umbrail, Piz Turettas und das Stilfser Joch. Wir folgen dem Grat nach links, überschreiten den Spi da Minschuns (2866 m) und gelangen schließlich zum Gipfelhang des Piz Minschuns. Diesen steigen wir unschwierig empor zum großen Holzkreuz auf 2935 m.
Es ist ein unglaubliches Panorama, das uns hier empfängt! Ortler, Tuckettspitze, Madatschspitze, Cevedale, Geisterspitze und die Laaser Berge ... einfach herrlich!
Nach einer erholsamen Gipfelrast treten wir den Rückweg an. Während Christoph und Helli etwa 200 Höhenmeter über die Firnhänge abfahren und wieder zum Spi da Minschuns aufsteigen, kehren Christine und ich über den Grat zum ersten Gipfel zurück. Anschließend wedeln wir gemeinsam über die Pulverhänge zurück ins Tal.
Eine weitere Abfahrtsmöglichkeit bietet sich direkt vom Gipfel in den Talboden Pin Grond an.

Höhenunterschied: 1450 m 
Aufstiegszeit: 3 1/2 bis 4 1/2 Stunden 
Hangrichtung: Nord
Wanderkarte: Tabacco Nr. 43 Vinschgauer Oberland, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Schlanders - Schluderns - Glurns - Taufers i. Münstertal - Müstair - Santa Maria
An der Dorfeinfahrt von Sielva, einem Ortsteil von Santa Maria, geht es noch vor dem Hospital scharf links eine schmale Straße empor zu den Höfen Bains da Gua und geradewegs zum kleinen Parkplatz Pischloch im Wald (ca. 1 1/2 km, Fahrverbot).

Touren in der Umgebung: Piz Turettas 
Touren in der Umgebung: Piz Chalderas
Touren in der Umgebung: Piz Terza/Piz Urtiola
Touren in der Umgebung: Piz Muntet


Aufstieg durch das Val Pisch
Der Talboden Pin Grond mit Blick auf den Piz Minschuns (Bildmitte)
Wir ziehen Richtung Piz Chalderas
Tiefblick auf den Pin Grond
Es ist schön selber eine Spur zu ziehen
Blick auf den Piz Chavalatsch (rechts)
Wir erreichen eine Steilstufe ...
... und spitzen empor; Blick auf Piz Terza, Piz Starlex, Piz Sesvenna und Muntpitschen
Aufstieg zum Kamm zwischen Spi da Minschuns und Piz Chalderas
Den Spi da Minschuns im Blick
Über den Bergkamm erreichen wir den Spi da Minschuns
Schritt für Schritt kommen wir dem Ortler näher
Spi da Minschuns (2866 m) mit Blick auf den Piz Minschuns
Über den Grat geht es weiter zum Gipfel des Piz Minschuns (links); Blick auf die Suldner Berge
Im Gipfelhang des Piz Minschuns mit Blick auf den Ortler
Wunderbare Gipfelschau!
Madatschspitzen, Tuckettspitze, Geisterspitze und Furkelspitze
Kurze Firnabfahrt und neuer Aufstieg zum Spi da Minschuns
Über die Pulverhänge gleiten wir ins Tal

1 Kommentar:

Honorararzt Joseph hat gesagt…

Wie cool! Ich freue mich jetzt schon auf das Skifahren :D

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...