Sonntag, 23. November 2008

Im Neuschnee bis nach Marling

Einsame Waalwegwanderung in weißer Pracht

Von Töll wandern wir über den schneebedeckten Waalweg gemütlich bis nach Marling. Zwar ist das Wasser zu dieser Jahreszeit schon abgekehrt und der Waal nicht gereinigt, dennoch genießen wir den Spaziergang durch die winterweiße Landschaft mit Blick ins Meraner Becken, auf Ifinger und Hirzer sowie auf Mutspitz, Tschigot und Zielspitze.

Die Waale sind künstlich angelegte Wasserläufe, die bereits im Jahre 1200 bedeutend ausgebaut wurden und bis heute zur Bewässerung der Felder und Wiesen dienen. Sie werden von größeren Wasserläufen abgeleitet und führen das Wasser mit geringem Gefälle die Berghänge entlang. In ungleichen Abständen sorgen die Schleusen für die Zufuhr des Wassers zu den einzelnen Grundstücken.

Höhenunterschied: gering
Gesamtgehzeit: 3 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 011 Meran und Umgebung, 1:25.000
Dabei waren: Lia, Christoph und Magdalena

1 Kommentar:

flosse hat gesagt…

Hallo, habe gesehen, dass ihr mich verlinkt habt. Ich habe euch einen Backlink gesetzt. :) Grüße, Flosse

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...