Sonntag, 4. Dezember 2011

Fallmetzer, 2568 m

Mit dem Nebel hoch über dem Eisacktal

Nebel begleitet uns heute auf den Fallmetzer
Windgepresster Schnee am Falzarer Joch
Der Fallmetzer, 2568 m
Über den Südostgrat erreichen wir den Gipfel

Am Parkplatz der Kiener Alm (1741 m), oberhalb von Meransen beginnt unsere heutige Wanderung. Sie führt auf den Fallmetzer, einen ausgeprägten Gipfel in den Pfunderer Bergen. Fast über Nacht ist in den höheren Lagen etwas Neuschnee gefallen - viel davon hat der Winter ja bisher noch nicht gebracht..
Von der Alm folgen wir dem Schild in Richtung "Gitsch". Anfangs führt uns der Steig Nr. 20 landschaftlich wenig attraktiv über die Skipiste und unter der Liftanlage empor zur Jausenstation Bergrest (2058 m). Hier halten wir uns links und wandern nahezu eben hinüber zur Zasslerhütte (2050 m). Auf der Terasse legen wir unsere erste Teepause ein und beobachten die Nebel, die um den Gipfel des Gitschberges ziehen.
Weiter geht es in Richtung "Seefeldseen" (Nr. 21). Mittlerweile haben wir den Schnee erreicht und stapfen nahe des Sesselliftes hinauf zum großen Wetterkreuz am Ochsenboden (2198 m) zwischen der Großen und Kleinen Gitsch. Nun wandern wir hinunter zur Weißalm (2177 m), folgen der Markierung Nr. 12 und erreichen bald das Falzarer Joch (2376 m), den Übergang ins Pfunderer Tal.
Vom Joch führt uns ein schmaler, markierter Steig empor in eine Mulde und schließlich über den Südostgrat steil hinauf zum Gipfel des Fallmetzer auf 2568 m.
Hier lichtet sich der Nebel, der uns bis jetzt begleitet hat, für einen kurzen Moment und gibt einen faszinierenden Blick auf die nahe Seelfeldspitze, die Gurnatschspitze und die Wilde Kreuzspitze frei.
Nach einer heute kurzen Rast, steigen wir wieder zum Falzarer Joch ab und kehren über den Aufstiegsweg zur Kiener Alm zurück.

Höhenunterschied: 850 m
Gesamtgehzeit: 3 1/2 bis 4 Stunden
Wanderkarten: Tabacco Nr. 037 Hochfeiler-Pfunderer Berge, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Bozen - Brixen - Mühlbach - Meransen - Kiener Alm
Von der Ortschaft Meransen geht es über eine geteerte Bergstraße an der Talstation des Skiliftes vorbei und hinauf zur Kiener Alm. Hier befindet sich ein großer Parkplatz.

Winterlandschaft im Eisacktal
Verhangener Blick auf die Zillertaler Berge
Nahezu eben führt uns der Steig zur Zassleralm
Kurze Rast am Ochsenboden
Über eine Mulde erreichen wir den Südostgrat des Fallmetzer
Ein schöner Weg führt zur Weißalm
Der Nebel lichtet sich kurz vor dem Ziel

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...