Sonntag, 28. Dezember 2008

Stritzon (Platter Berg), 2230 m

Einsame Schneeschuhwanderung im Passeiertal

Um 7.00 Uhr treffen wir Hannes am Untermaiser Bahnhof und fahren - nicht ohne uns einen Macchiato zukommen zu lassen - bis nach Ulfas (1500 m) im Passeiertal. Hier parken wir unser Auto am Ende der Straße, schnallen die Schneeschuhe an und machen uns bei eisiger Kälte auf den Weg in Richtung "Stritzonjoch". Vom Forstweg biegen wir relativ bald links auf den Steig Nr. 2 (Urweg Stritzon-Joch) ab, der uns durch ein kurzes Waldstück bis zu einem Wiesengelände führt. Über dieses gelangen wir wieder in den Wald und folgen dem Weg weiter bergan auf den Gampen (ca. 1900), wo wir im Schutze einer Almhütte eine kleine Teepause einlegen.

Weiter geht es in westlicher Richtung steil hinauf zur Baumgrenze und einem Wetterkreuz und von hier in einem letzten Anstieg bis zum Gipfel des Stritzon auf 2230 m und seinem Steinmännchen.
Sowohl der Blick auf die umliegende Bergwelt mit Hohe Wilde, Seelenkogel, Hohe und Kleine Kreuzspitze, Wilde Kreuzspitze, Sarner Weißhorn, Hirzer, Hönig und Ifinger als auch der Tiefblick ins hintere Passeiertal faszinieren.
Zurück geht es durch den Tiefschnee, wobei dies einige ziemlich geschickt angehen und andere durch Materialschäden in ihrer Professionalität gehemmt werden.. - der blede Stecken wor Schuld - ;)

Schade, dass Monika nicht dabei sein konnte!

Höhenmeter: ca. 730 m
Gehzeiten: Aufstieg 1 1/2 Stunden, Abstieg knapp 1 Stunde
Wanderkarte: Tabacco Nr. 039 Passeiertal, 1:25.000
Dabei waren: Hannes, Christoph und Magdalena

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

geile bilder schnuggele!!
wünsch enk morgen an guatn rutsch, mir feiern noch, gemiatlich und mit wenig alk, eis seits jo schun boade ziemlich betogg gesundheitsfreaks undsoweiter.... zzzzz

hon enk liiieeeeb!!
knutsch der lia und pfaff

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...