Sonntag, 14. August 2011

Hohe Kreuzspitze, 2746 m und Kleine Kreuzspitze, 2518 m

Urige Wälder, saftige Wiesen, tiefblaue Seen und fantastischer Gipfelblick - Grenzwanderung zwischen Ratschings und dem Passeiertal
 
Die Hohe Kreuzspitze mit tollem Blick aufs Passeiertal
Die Kleine Kreuzspitze, dahinter die Hohe Kreuzspitze
Großer Übelsee, Kleiner Übelsee, Scheibele See und Kuhlacke

Als wir am Morgen in Stuls im Passeiertal aus dem Auto steigen, klebt dichter Hochnebel am Jaufenkamm. Noch bedeckt er unser heutiges Ziel, die Hohe Kreuzspitze - einem aus hellen Kalkmarmor bestehenden Berg.
Wir folgen dem Steig Nr. 15 (Urweg Jaufenkamm) durch einen urigen Wald hinauf zu den Lärchenwiesen der Toniger Hütte und weiter steil empor zu den Stuller Mahder. Ruhig ist es hier und einsam. Kurz genießen wir den Blick nach Pfelders zur Hohen Wilden und zum Hinteren Seelenkogel.
Über die frisch gemähten Wiesen erreichen wir schließlich die Stuller Mut, einen prähistorischen Ort, an dem Keramik Funde und eine Kultplatte auf eine ehemalige Siedlungsstätte hinweisen. Nach einer kurzen Rast geht es über den Passeirer Höhenweg zur bewirtschafteten Hochalm (2174 m) und anschließend über den Steig Nr. 14 luftig die Hänge querend in nordöstliche Richtung. Bald wird der Weg steiler und führt uns hinauf zum Grat der Hohen Kreuzspitze und problemlos erreichen wir das Holzkreuz auf 2746 m. Der Nebel hat sich verzogen, die Sonne triumphiert und wir genießen eine wunderbare Gipfelschau und tolle Tiefblicke auf das Passeiertal und nach Ratschings.
Nun wandern wir über den teilweise ausgesetzten Ostgrat mal steinig, mal grün hinüber zur Kleinen Kreuzspitze (2518 m) und schließlich hinunter zu den Übelseen. Tiefblau liegen sie eingebettet in einer Senke. Nach einer angenehmen Pause mit erfrischendem Fußbad geht es zum Schloter Joch (auch Schlattacher Joch, 2264 m), von wo aus man in 20 Minuten das Glaitner Hochjoch erreichen würde. Wir aber steigen nun mit wunderbarem Blick auf Kolben- und Sefiarspitze über die Markierung Nr. 16 (teilweise Steinmännchen folgen) und den Urweg Jaufenkamm nach Sternkaser ab und erreichen den Hochasp-Hof und unser Auto.

Höhenunterschied: 1400 m
Länge: insg. 14 km
Gesamtgehzeit: 6 bis 7 Stunden
Wanderkarten: Tabacco Nr. 039 Passeiertal, 1:25.000

Anfahrt: Meran - St. Leonhard i. Passeier - Moos i. Passeier - Stuls
Von Meran geht es auf der Passeirerstraße bis nach Stuls und weiter in Richtung Außerstuls. Kurz vor dem Hochasp-Hof (noch vor der Brücke) gibt es eine kleine Parkmöglichkeit am Straßenrand. Hier kann man in den Urweg Jaufenkamm einsteigen.

Die Hohe Kreuzspitze befreit sich aus dem Nebelmeer
Blick auf die Stuller Mahder
Noch umringt uns dichter Nebel
Die Heuarbeit auf den Stuller Mahder ist voll im Gang
Der Grat zur Kleinen Kreuzspitze ist teilweise ausgesetzt
Der Kleine Übelsee

Kommentare:

C. K. hat gesagt…

Hallo Magdalena,
wir sind in unserem Urlaub bei strömenden Regen und natürlich entsprechender Sicht über den Jaufenpass und dann weiter zum Timmelesjoch gefahren. Haben somit von den schönen Ausblicken ins Passeier Tal nichts mitbekommen. So habe ich jetzt wenigstens einen winzigen Eindruck davon! Schöne Bergtour -und jetzt habt ihr ja bestes Wetter in Südtirol! Wenn man Euer Wetter so anschaut, wird man doch etwas wehmütig, dass der Urlaub vorbei ist.
LG, Christiane

martin hat gesagt…

Das Passeiertal!!! :)
Noch 30 Tage dann kann ich morgens beim Kaffee wieder auf die Kreuzspitzen schauen :)

Ganz tolle Tour!
Boh,der Grat sieht aber frickelig aus...
Die Tour auf die Hohe Kreuzspitze hatten wir letztes Jahr auch schon geplant aber wie das so ist war die Zeit mal wieder zu knapp ;(

Die Tour muß ich umbedingt noch nachholen!Danke für Deinen Bericht und die Fotos!

liebe Grüße in den Süden.
martin

magdalena hat gesagt…

hallo christiane
ich bin sehr gerne im passeiertal unterwegs. man findet dort immer wieder einsame wege und gegenden..
ihr habt im urlaub tolle touren gemacht!

hallo martin,
die tour ist toll, der grad ist bei trittsicherheit und etwas schwindelfreiheit kein problem. :)
noch 30 tage? der seelenkogel wartet auch! hoffentlich klappt es!
ps - verständnisschwierigkeiten: was heißt frickelig? :)

viele liebe grüße euch beiden!

martin hat gesagt…

Kompliziert,schwierig,heikel... ;)


Die Kreuzspitze ist auf jeden Fall schon gebucht!2013 oder so.Da freuen wir uns jetzt schon drauf:)
Mal schauen vielleicht schaffen wir es dieses Jahr noch mal zur Hochalm.Die Lage ist ja unglaublich!
Und erst der Ausblick ;)

Wenn das klappt...!Das wäre Toll!

Schönes Wochenende!
liebe Grüße nach Meran.
martin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...