Donnerstag, 21. August 2008

Nebel auf der Hohen Wilde, 3482 m

Der Nebel verwehrt uns die Sicht von einem der aussichtsreichsten Berge der Ötztaler Alpen

Von Pfelders wandern wir auf dem Forstweg Nr. 8 am Lazinser Hof vorbei bis zur Lazinser Alm (1858 m). Nun geht es mehr oder weniger in steilen Serpentinen hinauf zur Stettiner Hütte (2875 m) und von dort auf einem gut markierten, aber teilweise leicht ausgesetzten Felssteig empor zum Gipfel der Hohen Wilden (3482 m), der komplett im Nebel liegt. Bei warmem Tee und Bergproviant hoffen wir vergebens, dass sich die Wolken verziehen und die Sicht auf die umliegenden Berge frei wird. Leider bleibt uns dieser Wunsch für heute verwehrt, nur ab und zu schimmert der Langtaler Ferner durch das Nebelmeer.

Enttäuscht steigen wir auf dem selben Wege wieder zur Stettiner Hütte ab und kehren dort auf einen Kaffee und ein Sportwasser ein. Anschließend kehren wir nach Pfelders und zum Auto zurück.

Höhenmeter: 1860 m
Gehzeiten: Aufstieg knapp 5 Stunden, Abstieg 3 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 039 Passeiertal, 1:25.000
Dabei waren: Christoph und Magdalena

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...