Samstag, 10. Juni 2017

Murmetleitspitz, 2488 m - Rontscher, 2711 m - Muttergruebspitz, 2736 m

Zirmtalsee - Murmetleitspitz - Beilstoan - Rontscher Berg - Muttergrubspitz - Latschiniger Alm 
Schöne Gipfelrunde über Kastelbell

Blick vom Rontscher über den Plombodensee hin zu Schwarzer, Dreihirtenspitze und Naturnser Hochwart; im Hintergrund die Sarntaler Alpen und die Dolomiten

Am Muttergrueb-Spitz mit Blick auf Weißkugel und Langtauferer Spitz
Unsere heutige Rundwanderung beginnt am Parkplatz "Alte Säge/Freiberger Sog" über dem Kastelbeller Bergweiler Freiberg. Sie führt in die herrliche Landschaft am Vinschger Nördersberg, über die sanften Gipfel östlich des imposanten Hasenohrs, an klaren Gebirgsseen und schönen Almhütten vorbei. Häufig kann man hier die hervorragende Aussicht zur Ortlergruppe, zu den Ötztaler Bergen bis hin zu den Dolomiten in aller Einsamkeit und Ruhe genießen.

Vom Parkplatz "Alte Säge" wandern wir über den Forstweg (Nr. 7) zur bewirtschafteten Marzoner Alm (1595 m), folgen dem Steig Nr. 18 über den Zirmtal Bach, gelangen durch den Wald zur Lichtung am verfallenen Schweinstall (1810) und erreichen schließlich - etwas steiler - die idyllische Zirmtalalm (bewirtschaftet, 2114 m) am Zirmtalsee. Nach einer kurzen Trinkpause geht es über die Markierung Nr. 18a hinauf zur Baumgrenze, an einer kleinen Hütte vorbei und bald nach Nordosten in die Senke am Moarkuck. Nun folgen wir dem - teils felsigen, teils grünen - Bergkamm hinauf zur Murmetleitspitz (ca. 2488 m) mit Holzkreuz und weiter zum Steinmann am Beilstoan, 2599 m. Jetzt - am späten Nachmittag - sind wir alleine unterwegs. Wir wandern über den breiten Südwestrücken kurz abwärts in ein Joch, blicken auf Schwarzer und Plomboden See und steigen empor zum Rontschör (auch Rontscher Berg) auf 2711 m. Am höchsten Punkt legen wir eine Rast ein und genießen das fantastische Panorama!
Bald führt uns der Steig (Nr. 7) über den Bergrücken weiter auf die Muttergrueb-Spitz (2736 m), dem höchsten Gipfel östlich des Hasenohrs, an der großen Steinpyramide vorbei und schließlich über die Südwestseite hinunter zu den schönen Kofelrasterseen am Fuße des Hohen Diebs. Von hier geht es über die Markierungen Nr. 9 und 3 steil hinunter zur kleinen Latschiniger Alm (bewirtschaftet, 1936) und geradewegs durch den Wald bergab zum Parkplatz an der Alten Säge/Freiberger Sog.

Höhenmeter: 1400 m
Gesamtgehzeit: 5 bis 6 Stunden
Wanderkarten: Tabacco Nr. 04 Schnalstal-Naturns, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Naturns - Kastelbell - Freiberg - Parkplatz "Alte Säge"
Von Kastelbell führt links eine Bergstraße über Latschinig und Freiberg hinauf zum Parkplatz "Alte Säge".

Touren in der Umgebung: Hoher Dieb 
Touren in der Umgebung: Schwarzer Juval)
Touren in der Umgebung: Naturnser Hochwart
Touren in der Umgebung: Dreihirtenspitze
Touren in der Umgebung: Zirmtalsee
Touren in der Umgebung: Dreihirtenspitze
Touren in der Umgebung: Zirmtalsee 

Vom Parkplatz geht es über einen Forstweg ...
... zur Marzoner Alm, 1595 m
Aufstieg durch den Wald ...
... zur Lichtung am verfallenen Schweinstall, 1810 m
Zirmtalalm (2114 m) und Zirmtalsee
Von der Alm geht es über den Steig Nr. 18a ...
... zu einer kleinen Hütte
Stengelloser Enzian
Blick auf den Rontscher Berg
Wir wandern nach Nordosten in die Senke am Moarkuck
Tiefblick auf Zirmtal und hinüber auf Zerminiger, Vermoispitz, Grubenspitz, Trumser Spitz und Tscharser Wetterkreuz (v. l. n. r.)
Aufstieg über den Kamm ...
... zur Murmetleitspitz, 2488 m
Über den breiten Rücken ...
erreichen wir den Beilstoan, 2599 m
Aufstieg zum Rontscher
Rontscher Berg, 2711 m
Blick auf Muttergrueb-Spitz und Hasenohr
Blick zu den Ultner Bergen - Ilmenspitz und Hochwart
Blick auf die Laaser und Suldner Berge
Vom Rontscher geht es über den breiten Kamm zur nahen Muttergruebspitz
Am Vorgipfel - Blick auf die Ultner Berge
Unschwierig erreichen wir die Gipfelpyramide auf der Muttergruebspitze, 2736 m
Abstieg zu den Kofelrasterseen am Fuße des Hohen Diebs (links)
Abstieg mit Blick auf den Similaun
Die kleine Latschiniger Alm, 1936 m

Kommentare:

Deichjodler hat gesagt…

Na so was, eine ähnliche Runde bin ich letztes Jahr von der Naturnser Seite aus gegangen: http://www.deichjodler.com/2016/09/vinschgauer-nachmittagsrunde/
Hat mir sehr gut gefallen!

magdalena hat gesagt…

Da oben ist einfach alles schön! :) Hab mir deinen Tourenbericht durchgelesen. Tolle Bilder, toll beschrieben :)
Viele liebe Grüße!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...