Mittwoch, 14. Juli 2010

Sefiarspitze, 2848 m

Gipfelwanderung im hintersten Passeiertal mit traumhaftem Rundblick

Um 7.00 Uhr starten Katharina und ich vom Parkplatz in Pfelders (1614 m) los und wandern gemütlich den Waldsteig Nr. 5a hinauf zur Grünbodenhütte (2000 m), die auch mit der Seilbahn (Grünboden-Express) erreichbar ist. Weiter geht es auf einem Fahrweg an der Alm vorbei und schließlich über einen zunehmend steiler werdenden Pfad hinauf in ein Joch. Die Sicht auf Hohe Wilde und Seelenkogel ausgenommen, ist die Gegend bis hierher wenig attraktiv - jetzt aber öffnet sich uns ein fabelhafter Blick auf die Texelgruppe und auf unser heutiges Ziel. Das Gipfelkreuz vor Augen folgen wir dem gut markierten Weg über Blockwerk und Steinplatten hinauf zur Sefiarspitze auf 2848 m.
Pünktlich bei unserer Ankunft zieht Nebel auf und wir können die umliegenden Berge der Texelgruppe und der Ötztaler Alpen nur zeitweise bestaunen.
Nach einer Rast treten wir den Rückweg an - der entweder auf dem selben Weg oder über den Panoramaweg und über die Faltschnal Alm nach Pfelders zurückführt.

Höhenmeter: 1250 m
Länge: 10,6 km
Gehzeiten: Aufstieg 3 Stunden, Abstieg 2 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 039 Passeiertal, 1:25.000
Dabei waren: Katharina, Lia und Magdalena

Anfahrt: Meran - Riffian - St. Leonhard im Passeier - Moos - Platt - Pfelders

Kommentare:

martin hat gesagt…

Schade,da haben wir uns vepasst ;)
Wir hatten kein Wölkchen und deswegen eine Super Aussicht :)

Im Gegensatz zum mal wieder völlig eingenebelten Seelenkogel :(
Der ist ersatzlos gestrichen-der mag mich nicht ;(

Dein Bild vom Gipfelkreuz ist große Klasse!
Viel besser als meins...

magdalena hat gesagt…

hallo martin,

danke für das nette kompliment - aber ich kann mir vorstellen, dass auch dein gipfelfoto toll ist.

es freut mich, dass ihr einen schönen urlaub hattet :) das wetter war bei frühem start ja wirklich spitzenmäßig für bergtouren!

wie waren das nadelhorn und die schweiz?

und das mit dem bräuninger ist rätselhaft.. ist der so nicht eingetragen auf der karte - oder ist es doch die verstadl spitze? ;)

viele grüße nach köln und einen schönen abend!

martin hat gesagt…

Schweiz war auch schön.
Aufs Nadelhorn sind wir leider nicht.
Mir waren die Verhältnisse nicht so ganz geheuer und mit ca.800€ auch ein bißchen über unserem Budget ;(
Eine Tour Richtung Allalin war aber auch klasse.
Steigeisengehenüben ;)

Das mit dem Bräuninger hat mir der Hüttenwirt auf der Bärengrüblalm gesagt ;)
Bei mir auf der Karte ist der Gipfel mit 2580m(links neben der Hochwart)eigetragen.

Was war das ein toller Urlaub bei euch :)

viele Jrüße nach Meran!

magdalena hat gesagt…

2580 ist bei mir auch eingetragen - aber ohne namen. aber jetzt weiß ich endlich, wo sich dieser bräuninger herumtreibt. ;)

und den seelenkogel hast du wirklich von deiner liste gestrichen? wer weiß, vielleicht zeigt er sich nächstes jahr ja von seiner sonnenseite :)

liebe grüße nach köln und einen schönen tag wünsch ich euch

martin hat gesagt…

Sofort mal bei Tabacco und Kompass anrufen!
So gehts ja nun nicht ;)

Den Seelenkogel werde ich in jedem Fall im nächsten Jahr wieder versuchen und wenn wieder Nebel ist:
Das Jahr danach!
Und danach...und danach ;)
Vielleicht bekomme ich ja mal irgendwann auf der Zwickauer ein eigenes Zimmer :)

liebe Grüße zurück+schönen Abend!

Komme ich eigentlich in die Regelmäßigen-Liste ohne Google Konto?

magdalena hat gesagt…

ein eigenes zimmer auf der zwickauer hütte würde sich in diesem fall rentieren ;)

ich weiß leider nicht, ob man ein eigenes google konto braucht für die regelmäßigen liste..

wünsche euch ebenfalls einen schönen abend!
viele grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...