Samstag, 3. Oktober 2009

Sonnenuntergang am Peitlerkofel, 2874 m

"Es isch holt ollm wieder ondersch.."


Sie ist bereits Tradition für Christoph - die alljährliche Sonnenuntergangstour auf den Lüsner Hausberg.
Gemeinsam mit Helmuth und Domi starten wir um kurz nach 16.00 Uhr von Gunggan (Rodelbrücke) los und folgen dem Wegweiser "Peitlerkofel" (Nr. 1) mäßig steil hinauf zur Waldgrenze.
An der Weggabelung steigen wir in den viel begangenen Peitlerkofel Rundweg (Nr. 4) ein und folgen diesem bis zur Peitler Scharte (2363 m). Hier begrüßt uns ein kalter Wind und an einem geschützten Plätzchen legen wir eine Teepause ein.

Weiter geht es auf dem guten Steig Nr. 4b über die mittlerweile braun gefärbten Almenhänge des Peitlerkofels hinauf zum Einstieg des kurzen Klettersteiges und über diesen unschwierig empor zum Gipfel auf 2874 m.
Alleine genießen wir einen wunderbaren Sonnenuntergang und ein herrliches Gipfelpanorama, das von den nahen Dolomitenspitzen - Heiligkreuzkofel, Sass Rigais, Tullen, Schlern und Marmolada leuchten im schönsten Abendrot - bis hin zu den fernen Ortler-, Zillertaler- und Rieserfernerbergen sowie dem Großglockner reicht.
Auf dem Abstieg begleiten uns das helle Licht des Vollmondes und die weidenden Gämse an den begrasten Hängen des Peitlerkofels.

Höhenmeter: 1059 m
Gehzeiten: Aufstieg 2 Stunden, Abstieg 1 3/4 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 30 Brixen-Villnöss, 1:25.000
Dabei waren: Lia, Domi, Helmuth, Christoph und Magdalena

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...