Donnerstag, 13. August 2009

Zufrittspitze, 3439 m

Von Ulten auf einen Prachtberg mit wunderschönem Panorama

Um halb 7 treffe ich Magdalena an der Vigljoch Seilbahn in Lana und wir fahren gemeinsam zum Weißbrunnsee (1872 m) ins hinterste Ultental.
Vorbei an der Knödelmoidl wandern wir über den Steig Nr. 140 leicht ansteigend zur Höchster Hütte (2561 m) und dem Grünsee, wo sich hinter Felsen so langsam unser heutiges Ziel zeigt. Weiter geht es gut markiert am rechten Ufer des Stausees hinauf auf einen Grashang und über diesen in nördlicher Richtung weiter über Schneefelder, Blockwerk und Geröll immer steiler werdend empor auf einen Sattel, der auch jetzt im Spätsommer noch verfirnt ist. Über diesem Ausläufer des Soyferners gelangen wir zum felsigen Gipfelaufbau der Zufrittspitze und nach dem Überwinden einiger IIer Kletterstellen, die teilweise mit einem Drahtseil versehen sind, stehen wir am eisernen Kreuz auf 3439 m.

Hier präsentiert sich uns ein wirklich fabelhaftes Panorama: Ortler, Zebrù und Königsspitze, Vertainspitze, Tschengelser Hochwand und Hoher Angelus leuchten herüber und auch die Weißkugel und der Similaun grüßen aus der Ferne.
Nach einer sonnigen Rast machen wir uns auf den Rückweg zum Weißbrunnsee und unserem Auto.

Höhenmeter: 1560 m
Gehzeiten: Aufstieg 3 1/2 Stunden, Abstieg 2 1/2 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 042 Ultental, 1:25.000
Dabei waren: Magdalena und Magdalena

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...