Freitag, 6. Juli 2018

Pica d'Estats, 3143 m und Pic de Verdaguer, 3133 m

Abwechslungsreich und landschaftlich wunderbar: Erstklassige Berggipfel in Katalonien

Wunderbare Landschaft auf dem Weg zum Pica d'Estats - hier unter dem Port de Sotllo


Pica d' Estats

Unsere heutige Bergtour führt auf den höchsten Berg Kataloniens: den Pica d'Estats. Er liegt an der spanisch-französischen Grenze und bildet mit den beiden nahen Erhebungen Punta Gabarró und Pic de Verdaguer den östlichsten Dreitausender der Pyrenäen. Der Aufstieg über das Rifugi Vallferrera und den Port de Sotllo verlangt mit seinen 1700 hm zwar einiges an Kondition ab, führt aber durch eine wunderbare, ursprüngliche Landschaft. Und wer letztendlich auf dem Gipfel steht, wird mit einer fantastischen Rundumsicht belohnt!

Am Parkplatz bei Molinassa (1806 m) geht es los. Wir folgen dem Forstweg, zweigen bald rechts in den Wald ab, überqueren eine Brücke und erreichen das Refugi de Vallferrera (1905 m). Von hier führt uns ein Steig empor zu einer Wegkreuzung. Wir halten uns links (Schild: Pica d'Estats), wandern über die Pales d'Areste am Südhang der Pica d'Areste zum Westhang oberhalb der Barranc de Sotllo-Schlucht, steigen einige gesicherte Passagen ab, überqueren den Fluss und gelangen über herrliches Gelände aus Bäumen, Felsen und Weiden zu den Plans de Sotllo (ca. 2200 m). Nun geht es über die gestufte Landschaft zum wunderschönen Estany de Sotllo (2346 m), an seinem westlichen Ufer nach Nordosten zum Estany d'Estats (2465 m) und schließlich in den Talschluss. Heuer liegt haufenweise Schnee im Kessel. Wir montieren also die Steigeisen und stapfen - immer steiler - empor zum Port de Sotllo (2893 m), dem Übergang nach Frankreich. Von hier steigen wir etwa 300 m ab, drehen nach Osten und folgen dem kleinen Talboden zwischen Pic Verdaguer und Pic de Montcalm bis in die Scharte am Grat (Coll de Riufred, 2978 m). Wir halten uns rechts, folgen einem Pfad zum Nordosthang unseres Ziels, gelangen über ihn in den Sattel zwischen Pic Verdaguer und Pica d'Estats und erreichen links den Gipfel auf 3143 m. 
Am Eisenkreuz genießen wir eine traumhafte Aussicht! Unter uns ragen die Gipfel aus der Wolkendecke, über uns zeigt sich tiefblauer Himmel. Wir bleiben lange an diesem wunderbaren Ort, machen nette Bekanntschaften und treten dann den Rückweg an. Wir folgen dem Nordosthang hinunter in den Sattel, steigen kurz empor zum nahen Pic Verdaguer (3133 m) und kehren dann über den Anstiegsweg zurück zum Parkplatz bei Molinassa.

Anmerkungen: Die Straße von Àreu zum Parkplatz Molinasse ist in keinem guten Zustand. Es empfiehlt sich ein Allradantrieb!
Bei Hartschnee im Frühsommer sind im steilen Anstieg zum Port de Sotllo Steigeisen notwendig. Ansonsten gelangt man schneefrei über Schutt und Geröll nach oben.

Höhenunterschied: gut 1700 m (inkl. Gegenanstiege)
Gesamtgehzeit: 7 bis 8 Stunden
Ausgangspunkt: Pont de la Molinassa, 1806 m
WanderkarteEditoral Alpina Nr. E-25 Pica d'Estats - Mont roig, 1:25.000
Einkehr: Refugi de Vallferrera, 1940 m

Anfahrt: Von Àreu geht es auf einer sehr holprigen Schotterstraße zum Parkplatz la Molinassa.

Aufstieg am frühen Morgen vom Parkplatz über den Forstweg
Vom Refugi de Vallferrera führt ein Steig empor
Sonnenaufgang über den Nachbarbergen des Coma Pedrosas
Wir gelangen über die Südhänge des Pic d'Areste bergan
Die Landschaft ist in voller Blüte
Die Plans d'Areste
Mäander durchziehen die Hochflächen - Blick talauswärts
Am Estany de Sotllo - Blick auf den Pica d'Estats (rechts)
Oberhalb des Estany d'Estats beginnt der Schnee; der Aufstieg erfolgt über die Schneefelder diagonal links in die Scharte
Mit Steigeisen stapfen wir empor
Blick zu den beiden Seen
Wir ziehen in den Port de Sotllo (2893 m) ...
... und gelangen nach Frankreich
Aufstieg durch das kleine Hochtal ...
... in die Scharte am Kamm
Ein Pfad führt uns zum Nordosthang des Pica d'Estats (links) ...
... und weiter in den Sattel zwischen Pica d'Estats (links) und Pic Verdaguer (rechts)
Herrliches Panorama am Gipfel
Kurzer Abstecher zum Pic Verdaguer, 3125 m
Blick zum Pic de Montcalm ...
... und hinunter zu den beiden Seen am Anstiegsweg
Abstieg zum Port de Sotllo ...
... und zum Estany d'Estats
Refugi de Vallferrera, 1905 m

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...