Freitag, 6. April 2018

Zehner (Zehnerspitze), 3026 m

Landschaftlich atemberaubend: Der Zehner in der Fanesgruppe

Wundervolles Panorama am Gipfel



Zehner, 3026 m
Die Zehnerspitze ist ein bekannter Gipfel in den Dolomiten. Sie liegt in der wunderbaren Landschaft der Fanesgruppe und ist Sommer wie Winter vielbesucht. Der Aufstieg von Pederü über die Lavarellahütte bietet keine nennenswerten Schwierigkeiten und der kurze, luftige Klettersteig zum Gipfel ist - bei guten Verhältnissen - eine schöne Abwechslung. Die Aussicht am Skidepot und am Holzkreuz ist atemberaubend. Unzählige Berge, allen voran den nahe Neuner, den Col Bechei und die Lavarelaspitze aber auch den Antelao, die Tofanen, die Hohe Gaisl und den Peitlerkofel kann man von hier aus bewundern.

Am Parkplatz in Pederü (1540) nahe der Ücia Pederü (Pederühütte, 1548 m) geht es los. Wir folgen dem Forstweg (Rodelbahn) durch das Valun de Fanes zur bewirtschafteten Lavarellahütte (2042 m). Knapp vor der Hütte halten wir uns rechts, steigen einen Hang hinauf, ziehen dann nach links und gelangen über eine kurze Steilstufe in ein kleines flaches Tal. Diesem folgen wir nach Nordwesten, spuren - immer unser Ziel im Blick - über das gestufte Gelände bis kurz vor die markante Felsform des Ciastel de Fanes, spitzen die Mulde links davon aufwärts und erreichen den linken Rand des langen Gipfelhanges. Über diesen geht es empor in den kleinen Sattel links unter dem Südwestgrat. Hier richten wir unser Skidepot ein und klettern über den kurzen, luftigen aber versicherten Grat hinauf zum Gipfel des Zehners (3026 m).
Am Holzkreuz genießen wir eine einsame, aussichtsreiche Rast, die weit über Südtirols Berge reicht. Anschließend steigen wir wieder zum Skidepot ab und gleiten über die Firnhänge hinunter zur Lavarellahütte, unserem Quartier für die nächste Nacht.

Anmerkung: Für den kurzen gesicherten Gipfelanstieg kann eine Ausrüstung von Vorteil sein.

Tipp: Der Zehner im Sommer

Höhenunterschied: knapp 1500 m
Gesamtzeit: 4 bis 5 Stunden
Hangrichtung: Ost/Süd
Ausgangspunkt: Parkplatz Pederü, 1540 m
Wanderkarten: Tabacco Nr. 07 Alta Badia-Arraba-Marmolada, 1:25.000 
Wanderkarten: Tabacco Nr. 03 Cortina d'Ampezzo e Dolomiti Ampezzane, 1:25.000
Einkehr: Lavarellahütte, Faneshütte (mit kurzem Gegenanstieg)

Anfahrt: Meran - Bozen - Brixen - St. Lorenzen bei Bruneck - Gadertal - St. Vigil in Enneberg - Rautal - Pederü
Von Meran geht es nach Bozen, weiter durch das Eisack- und Pustertal nach St. Lorenzen bei Bruneck und rechts ins Gadertal bis nach St. Vigil. Von hier führt eine schmale Straße über das Rautal zur Ücia Pederü mit großem Parkplatz (im Sommer gebührenpflichtig).

Touren in der Umgebung: Zehner (Sommer)
Touren in der Umgebung: Heiligkreuzkofel
Touren in der Umgebung: Piz Lavarela
Touren in der Umgebung: Piz Conturines
Touren in der Umgebung: Monte Valon Bianco
Touren in der Umgebung: Furcia Rossa
Touren in der Umgebung: Neunerspitze
Touren in der Umgebung: Antoniusspitze
Touren in der Umgebung: Furcia Rossa III
Touren in der Umgebung: Col Bechei
Aufstieg von Pederü über die Rodelbahn; Der Col Bechei liegt schon in der Sonne
Kurz vor der Lavarellahütte ...
... geht es rechts über den Hang empor
Lavarellaspitze
Die flache Passage mit Blick auf den Zehner
Strahlender Sonnenschein begleitet uns heute
Wir ziehen nach Nordwesten
Blick zurück: Die Hohe Gaisl und der Col Bechei
Die markante Felsformation des Ciastel de Fanes
Es geht links unter dem Felsen vorbei; Blick auf die Neunerspitze
Skitour in einer faszinierenden Dolomitenlandschaft
Aufstieg in den Sattel (links) unter dem Gipfel
Über den Südwesthang geht es in Spitzkehren empor
Monte Valon Bianco, Tofanen, Furcia Rossa III
Col Bechei und Hohe Gaisl
Ein kurzer, luftiger Klettersteig führt auf den Gipfel
Die letzten Meter zum Kreuz
Marmolada-Blick und mehr
Piz Conturines und Piz Lavarela
Die Neunerspitze
Puezspitze, Geislerspitzen und Ortlergruppe mit Cevedale, Königsspitze, Zebru und Ortler
Abfahrt über den Gipfelhang
Firn :)
... und Berge soweit das Auge reicht
Rifugio Lavarela - unser Quartier für die nächste Nacht

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...