Donnerstag, 30. März 2017

Saldurspitze, 3433 m (Ostanstieg)


Vom Lagauntal auf die Saldurspitze

Blick vom Gipfel über den Saldurkamm

Saldurspitze, 3433 m
An den Köflhöfen (1926 m) im Schnalstal geht es los. Unser Ziel ist die bekannte Saldurspitze -  jener Gipfel, der einer ganzen Bergkette seinen Namen gibt. Heute gilt unser Interesse seinem Ostanstieg über das Lagauntal und den Lagaunferner. Er ist weniger steil als der Anstieg über die Nordseite und führt durch eine wunderschöne, naturbelassene Landschaft. Die Aussicht vom Gipfel ist atemberaubend, allen voran der Blick auf Weißkugel und Wildspitze

Wir überqueren die Straße und folgen dem Sommerweg Nr. 5 (Schild: Tascheljöchl) links durch den Wald aufwärts. An der Baumgrenze ziehen wir links in den Talboden und anschließend nahe des Lagaunbaches durch das Lagauntal bis zu einem markanten Moränenrücken. Wir steigen rechts davon einen steilen Hang empor, gelangen über Geländestufen in einen kleinen Kessel, umgehen diesen links und erreichen den Lagaunferner. Nun ziehen wir über den flachen Gletscher nach Norden bis zum Fuße unseres Ziels, das sich links der auffallenden Lagaunspitze befindet. 
Wir spitzen rechts der Rinne einen steilen Hang empor in einen Sattel und erreichen rechts über den Grat die Saldurspitze, 3433 m. Am Steinmann haben wir einen herrlichen Blick auf die Vinschger Bergwelt.
Dann fahren wir durch die Rinne auf den Gletscher ab und kehren über den Anstiegsweg zurück zum Auto.

Anmerkung: Je nach Schneelage müssen die Skier im Frühjahr bis ins Lagauntal getragen werden.
Höhenunterschied: 1500 m
Aufstiegszeit: 3 1/2 bis 4 1/2 Stunden
Hangrichtung: Ost/Süd
Wanderkarte: Tabacco Nr. 04 Schnalstal-Naturns, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Naturns - Schnalstal - Vernagt i. Schnalstal - Köflhöfe
Von Naturns geht es ins Schnalstal bis etwa 1 km vor Kurzras. Auf der rechten Straße befinden sich die Köflhöfe mit kleinem Parkplatz.

Touren in der Umgebung: Bergtouren/Skitouren im Schnalstal


Über den Sommerweg Nr. 5 müssen die Skier heute teilweise getragen werden
An der Baumgrenze ziehen wir links in den Talboden ...
... und schließlich nahe des Lagaunbaches durch das Lagauntal einwärts
Wir peilen einen markanten Moränenrücken und steigen rechts davon empor (rechte Bildmitte)
Aufstieg rechts der Moräne
Blick zurück: das Lagauntal
Es geht über einen steilen Hang ...
... dann über gestuftes Gelände ...
... empor
Kurz unterhalb des Lagaunferners
Blick zum Stausee und hin zur Ortlergruppe
Herrliches Wetter begleitet uns heute
Wir gleiten über den Gletscher nach Norden; rechts die Lagaunspitze
Blick auf den Saldurkamm; unser Aufstieg erfolgt über den Hang rechts der Rinne
Im letzten Teil des Anstieges
Wir spitzen empor ...
... in einen Sattel und erreichen rechts den Gipfel
Blick auf den Lagaunferner
Weißkugel, Langtauferer Spitze und Ötztaler Alpen - vorne die Lazaunspitze
Die nahe Lagaunspitze
Blick auf die Wildspitze (rechts)
Abfahrt über den Lagaunferner ...
... und über feinsten Firn

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...