Sonntag, 18. Dezember 2016

Lahnbachspitz, 3081 m - Kirchbachspitz, 3053 m

Steile, landschaftlich wunderschöne Gipfeltour in der Texelgruppe

Lahnbachspitz, 3081 m
Hohe Wilde, Hohe Weiße, Lodner
Am Schlussgrat der Kirchbachspitz
In der namenlosen Scharte mit Steinmann - Lahnbachspitz (links), Zielspitz (hinten links), Dolomitenblick
Kirchbachkreuz, 2951 - Blick auf die Ortlergruppe
Blick ins Etschtal bis nach Bozen

Früh geht es heute am Schnatzhof (1535 m) oberhalb von Naturns los. Unsere Ziele sind drei steile, einsame Gipfel am Naturnser Sonnenberg, die herrliche Blicke in das Herz der Texelgruppe bieten.
Wir folgen der Markierung Nr. 6 steil über die Hofwiese empor in den Lärchenwald, erreichen eine aussichtsreiche Lichtung, queren die braunen Berghänge nach Nordwesten und steigen hinauf zu einer kleinen Hütte (2225 m) am Schatzer Leger. Nun geht es weiter bergan zu einem großen Steinmann (2449 m), dann auf den Südgrat der Kirchbachspitze und über ihn geradewegs empor zum Gipfel Kirchbachkreuz auf 2951 m. Das Panorama hier ist herrlich - Ortlergruppe, Sarntaler Alpen, Dolomiten ... 
Wir rasten kurz und wandern dann über einen unscheinbaren, sporadisch mit roten Punkten markierten Steig nach Nordosten. Heute sind viele Teile des Weges schneebedeckt und rutschig. Er führt uns über die abschüssigen Schrofenhänge in eine namenlose Scharte mit Steinmann, kurz über ein flaches Plateau (mit See) nach Norden und über die Nordseite hinauf zur Lahnbachspitz (3081 m). Hier am Eisenkreuz legen wir eine Pause ein und genießen den fantastischen Rundblick:
Lodner, Hohe Weiße, Hohe Wilde, Hasenöhrl, Weißkugel, Cevedale und Ortler - Peitlerkofel, Marmolada, Sellastock und Plattkofel - ein wunderschönes Landschaftsbild!
Dann kehren wir über die Nordseite der Lahnbachspitze wieder zurück in die Scharte, halten uns hier rechts und steigen über schneebedeckte Steine, Geröll und einen felsigen Schlussgrat hinauf zur Kirchbachspitze und ihrem großen Steinmann (3053 m).
Bald geht es wieder zurück in die Scharte, über den Anstiegsweg zum Kirchbachkreuz und schließlich hinunter zum Schnatzhof (1535 m) und unserem Auto.

Tipp: Kammüberschreitung Kirchbachkreuz - Kirchbachspitz - Lahnbachspitz - Zielspitz

Höhenmeter: 1670 m
Gesamtgehzeit: 4 bis 5 Stunden
Wanderkarten: Tabacco Nr. 04 Schnalstal-Naturns, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Naturns - Naturnser Sonnenberg - Schnatzhof 
Von Meran geht es auf der Staatsstraße nach Naturns. Am ersten Kreisverkehr im Ort biegen wir rechts ab, fahren die Feldgasse entlang bis zum Kriegerdenkmal und nehmen kurz davor die Straße rechts hinauf in Richtung Naturnser Sonnenberg. Die schmale Bergstraße führt uns am Schloss Hochnaturns und Gasthof Falkenstein vorbei hinauf zum letzten Hof Schnatz (Beschilderung beachten). Hier gibt es begrenzte Parkmöglichkeiten.

Touren in der Umgebung: Kirchbachkreuz
Touren in der Umgebung: Zielspitz
Touren in der Umgebung: Lodner (Westgrat)
Touren in der Umgebung: Lodner (Normalweg)
Touren in der Umgebung: Kreuzspitze und Blaulackenkopf
Touren in der Umgebung: Gfallwand
Touren in der Umgebung: Blasiuszeiger
Touren in der Umgebung: Roteck


Über den Steig Nr. 6 ...
... geht es steil in eine Lichtung
Wir queren die Hänge nach Nordwesten zum Schatzer Leger
Steiler Aufstieg ...
... zu einem großen Steinmann (2449 m) - Blick Kirchbachkreuz (Bildmitte)
Über den Südgrat geht es empor zum Kirchbachkreuz
Blick auf Lahnbachspitz (links) und Zielspitz (rechts)
Blick über den Kamm zu Tscharser Wetterkreuz, Trumserspitz, Grubenspitz, Vermoi und Ötztaler Berge
Das Kirchbachkreuz - auch als Einzeltour traumhaft!
Weiter geht es kurz über den Kamm ...
... dann über abschüssige Schrofenhänge nach Nordosten
Heute sind große Teile des Steiges mit Schnee bedeckt
Der Pfad ist sporadisch mit Steinmännchen und roten Punkten markiert
Wir erreichen eine namenlose Scharte mit großem Steinmann - Blick Lahnbachspitz (Bildmitte)
Über eine Hochfläche (mit See) wandern wir nach Norden ...
... und steigen über die Nordseite zum Gipfel der Lahnbachspitz auf
Blick auf den Grat und die nahe Kirchbachspitz (links)
Herrliches Landschaftspanorama am Gipfel
Aufstieg zur Kirchbachspitz
Blick über den Kamm des Kirchbachkreuz zu Ortlergruppe und Brenta
Kirchbachspitz mit Steinmann, 3053 m
Abstieg über den Grat der Kirchbachspitze
Blick über die abschüssigen Schrofenhänge und den Aufstiegsweg in die Scharte
Wir wandern über den selben Weg zurück ...
... und steigen mit schönen Blicken auf Naturns ...
... wieder zum Schnatzhof ab

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...