Donnerstag, 31. Oktober 2013

Villanderer Alm: Totenkirchl (2186) und Totensee (2208 m)

Der Totensee über dem Nebelmeer - einzigartig und mystisch zugleich

Der Kreuzweg führt uns über die Villanderer Alm
Sellastock und Langkofel ragen aus dem Wolkenmeer
Das kleine Totenkirchl am Übergang ins Sarntal
Wunderbare Herbstfarben auf der Villanderer Alm

Am frühen Nachmittag stellen wir das Auto am gebührenpflichtigen Parkplatz der Gasserhütte (1744 m) oberhalb von Villanders/Eisacktal ab. 
Es ist kühl und feucht - der dichte Nebel begleitet uns über den breiten Almweg (Nr. 6; Beschilderung: Totenkirchl) durch die mystische Landschaft. Er verschluckt Bäume und Zäune, versteckt Bäche und Hütten und gibt das Gefühl allein unterwegs zu sein.
Wir folgen dem Kreuzweg empor - wandern an der Moar in Plun Hütte (1860 m) und dem Scheibenstöckl vorbei - und erreichen die Hochfläche der Villanderer Alm. Mit jedem Schritt steigen wir weiter aus der Nebeldecke, erhaschen die ersten Sonnenstrahlen des Tages und bald liegt es unter uns -  das Wolkenmeer, das heute das Eisacktal bedeckt. Nur hie und da ragen Dolomitenzacken in den Himmel.
In diesem traumhaften Stimmungsbild geht es weiter hinauf zum Toamer Rastl (2103 m), zur Pfroderalm (2130 m) und schließlich zum netten Totenkirchl (2186 m) - einer kleinen Kapelle am Übergang ins Sarntal. Der Name stammt wohl - wie eine unscheinbare Tafel angibt - von der kargen ("toten") Gegend der Villanderer Alm. Nach einer kurzen Rast mit Besichtigung der lebensgroßen Christusfigur im Inneren der Kapelle, setzen wir unseren Weg über den Steig T zum Totensee (2208 m) fort. Hier genießen wir den herrlichen Dolomitenblick - packen dann zusammen und kehren über den Anstiegsweg zurück zur Gasserhütte und unserem Auto.

Tipp: Lohnend ist die Rundwanderung über den Gasteiger Sattel oder die Weiterwanderung zum Villanderer Berg

Höhenmeter: 500 m
Gesamtgehzeit: 2 1/2 Stunden
Wanderkarten: Tabacco Nr. 040 Sarntaler Alpen, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Bozen - Klausen - Villanders - Gasserhütte 
Von Klausen geht es nach Villanders und über eine geteerte Bergstraße empor zur Gasserhütte. Hier gibt es einen gebührenpflichtigen Parkplatz.

Vogelbeere
Aufstieg durch den Nebel ...
… bis über die Wolken
Die Pfroderalm unterhalb des Totenkirchl ist im Sommer bewirtschaftet
Der Totensee mit herrlichem Dolomitenblick
Blick auf den Peitlerkofel (rechts)
Eine gemütliche Wanderung für Groß und Klein
Abendstimmung über den kleinen Almhütten der Hochfläche
Mit herrlichen Eindrücken kehren wir nach Hause zurück
Lärche im Herbstkleid

Kommentare:

Siglinde vom Ideentopf hat gesagt…

fantastische Bilder und ganz tolle Stimmungen
schönes WE - Siglinde

magdalena hat gesagt…

Danke Siglinde für dein liebes Kompliment :) Ich hoffe, dein Wochenende war Erholung und Freude.
Liebe Grüße, genieß den Abend

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...