Samstag, 14. September 2013

Hintere Schranspitze, 3357 m und Vordere Rotspitze, 3033 m

Zwei herrliche Marteller-Gipfel zwischen Schran- und Gramsenferner

Am Gipfel der Hinteren Schranspitze mit Blick auf den Gramsenferner ...
... und über den Nordgrat zur Vorderen Rotspitze bis hin zur Ortlergruppe
Aufstieg über den Schranferner mit Blick zur Hinteren Schranspitze (links)
Das schöne Gipfelkreuz der Vorderen Rotspitze
Spalten am Schranferner, Blick zu Zufallspitzen
Die Zufallhütte im Morgenlicht

Ausgangspunkt unserer heutigen Hochtour ist die Enzianhütte (2021 m) im Marteller Talschluss. Gemeinsam mit Christine und Helli wandern wir über den Forstweg hinauf zum ehemaligen Hotel Paradiso (2088 m), nehmen dann den Steig Nr. 31 (Beschilderung: Vordere Rotspitze) durch den lichten Lärchenwald empor zur Baumgrenze und gelangen bald in einen Kessel. Hier - unterhalb des Schönbichls - verlassen wir den markierten Pfad, überqueren den Almboden und steigen weglos durch eine steile Rinne bergan. Mühsam erreichen wir an Höhe - es ist der Skitourenweg, der uns durch das karge Moränengelände hinauf zum Steig Nr. 37a, dann geradewegs weiter zu einem Gletschersee (ca. 2900 - Steinmännchen!) und schließlich zum Ausläufer des Schranferners führt. Nun geht es im Seil über den teils flachen, teils ansteigenden Gletscher empor in die kleine Scharte (3229 m) zwischen Veneziakamm und Hinterer Schranspitze.
Hier empfängt uns ein heftiger Wind. Nur kurz verweilen wir, schlüpfen aus den Steigeisen und folgen links dem Grat hinauf zum Gipfel der Hinteren Schranspitze auf 3357 m.
Der Blick zu den Dolomiten ist frei - die Sicht in den Norden jedoch wolkenverhangen: Zufallspitzen, Cevedale, Ortler und Alpenhauptkamm liegen in einer dichten Nebeldecke. Der heftige Wind schließlich, der uns in regelmäßigen Abständen scharfe Eiskristalle ins Gesicht feuert, bekräftigt unseren Entschluss nicht über den Nordgrat zur Vorderen Rotspitze abzusteigen, sondern auf dem Anstiegsweg über den Schranferner zum Gletschersee zurückzukehren.
Hier befreien wir uns von der Ausrüstung, folgen dem Steig Nr. 37a nordwestwärts zum Fuße der Vorderen Rotspitze und steigen teils über Serpentinen, teils über den versicherten Steig (Nr. 31) empor zum wunderschönen Gipfelkreuz (3033 m). Schon einige Male sind wir hier gewesen und immer wieder fasziniert uns dieser Berg und sein Aussichtsblick aufs Neue. Windgeschützt verbringen wir eine gemütliche Rast und kehren dann über den Weg Nr. 31 zum Parkplatz an der Enzianhütte zurück. 

Anmerkung: Für die Begehung des Schranferners ist eine Gletscherausrüstung erforderlich.

Tipp: Skitour auf die Hintere Schranspitze!

Höhenunterschied: 1400 m (nur Hintere Schranspitze)
Höhenunterschied1600 m (mit Vorderer Rotspitze)
Gehzeiten: Aufstieg 3 1/2 bis 4 Stunden (zur Hinteren Schranspitze)
GGehzeite Abstieg 2 1/2 bis 3 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 045 Latsch-Martell-Schlanders, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Naturns - Latsch - Goldrain - Martelltal
Von Goldrain geht es bis zum Talschluss ins hinterste Martelltal. Nahe der Enzianhütte gibt es genügend Parkplätze (gebührenpflichtig!).

Touren in der Umgebung: Veneziaspitze
Touren in der Umgebung: Marteller Hütte
Touren in der Umgebung: Köllkuppe/Cima Marmotta
Touren in der Umgebung: Hintere Nonnenspitze
Touren in der Umgebung: Ebenes Jöchl
Touren in der Umgebung: Cevedale
Touren in der Umgebung: Madritschspitze
Touren in der Umgebung: Plattenspitze
Touren in der Umgebung: Schildspitze
Touren in der Umgebung: Pederspitzen
Touren in der Umgebung: Hintere Schöntaufspitze
Touren in der Umgebung: Laaser Spitze/Orgelspitze
Touren in der Umgebung: Elferspitze
Touren in der Umgebung: Flimalm und Flimsee
Touren in der Umgebung: Kalfanwand

Der Aufstieg führt uns in den Kessel und weglos durch die Rinne (links im Bild) empor
Über Moränengelände - links der Vorderen Schranspitze (Bildmitte) - 
... hinauf zum Gletschersee ...
... und über den Schranferner in die Scharte zwischen Veneziakamm und Hinterer Schranspitze
Herrlicher Blick zu den Dolomiten
Von der Scharte geht es über den Ostgrat empor zur Hinteren Schranspitze
Blick über den Veneziakamm hin zu Palon della Mare
Das Martelltal ist ein herrlicher Landschaftsfleck
Abstieg zum Gletschersee ...
... und über den Steig Nr. 37a zum Fuße der Vorderen Rotspitze (Bildmitte)
Der erste Schnee hat die Berge besucht
Steiler Aufstieg zur Rotspitze über den teilweise versicherten Pfad 
Gipfelblick über den Gramsenferner auf die Hintere Rotspitze (Bildmitte) und die Hintere Schranspitze (rechts)
Aussichtsreicher Abstieg - Plattenspitze und Schildspitze
Die Zufrittspitze - auch ein schönes Ziel

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...