Donnerstag, 26. Juli 2012

Heiligkreuzkofel, 2907 m und Zehner, 3026 m

Landschaftlich ein Traum: Zwei abwechslungsreiche Gipfel im Fanes Sennes Gebiet

Ein kurzer Klettersteig führt auf die Zehnerspitze (Bild: David K.)
Dolomitenfingerkraut blüht am Wegesrand
Wächter im Parlament der Murmeltiere
Seilgesichert führt der Weg von Heiligkreuz zur Kreuzkofelscharte
Wunderbarer Blick zu den Tofanen
Zehner, dahinter der Neuner

Drei Tage Dolomiten. Drei Tage im Naturpark Fanes Sennes unterwegs. Unser schon lange geplanter Kurzurlaub beginnt an der Talstation in Pedratsches. Mir vollgepackten Rucksäcken nehmen wir den Sessellift hinauf zur Bergstation an der Ütia Nagler und weiter zum Schutzhaus Heiligkreuz (2047 m) mit seiner Wallfahrtskirche.
Nun folgen wir der Markierung Nr. 7 durch den Latschenwald hinüber zu den mächtigen Dolomitenwänden des Heiligkreuzkofelmassivs und steigen auf gesichertem Steig empor zur Ju dla Crusc (auch Kreuzkofelscharte, 2614 m). Hier öffnet sich erstmals ein toller Blick auf das Faneplateau, das einer Legende zufolge "Parlament der Murmeltiere" genannt wird.
Wir halten uns links und wandern anfangs nahezu eben (Nr. 7B) über blühende Berghänge, dann immer steiler über Geröll hinauf zum Heiligkreuzkofel (auch L'Ciaval) auf 2907 m. Hier am großen Holzkreuz legen wir unsere erste Rast ein und genießen im Beisammensein eines neugierigen Murmeltiers den Blick zu Marmolada, Sellastock und Peitlerkofel.
Anschließend steigen wir über den Nordhang auf den Weg ab und folgen der Markierung Nr. 7B zum Fuße unseres nächsten Ziels: der Zehnerspitze (auch Sas dales Diesc). Von hier führt ein gesicherter Steig über den felsigen Grat empor zum großen Holzkreuz auf 3026 m. Das Dolomitenpanorama beeindruckt - die nahe Neunerspitze, der Col Bechei, der Monte Vallon Bianco, die Conturinesspitze und der Piz Lavarella leuchten in der warmen Nachmittagssonne.
Nun geht es über den selben Weg wieder zurück zum Gipfelaufbau und von dort zuerst weglos nach Süden, dann mühsam den Steinmännchen folgend über Geröll, Schrofen und Gestein in die Ebene der Piaces Fanes. Es ist der Skitourenweg, der uns unmarkiert am Bergsee Le Sech (2413 m) vorbeibringt. Wir orientieren uns am Col Bechei, erreichen bald den Steig Nr. 7 und über ihn schließlich die Ücia Lavarella (2042 m) - unser Quartier für die nächsten beiden Nächte.

Höhenunterschied: 1100 m
Länge: insg. 14 km
Gesamtgehzeit: 5 bis 6 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 07 Alta Badia-Arabba-Marmolada, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Bozen - Waidbruck - Grödner Joch - Kolfuschg - Corvara - Stern i. Gadertal - Pedratsches
Über Schrofen und Geröll geht es abwärts
Den Col Bechei im Blick: über den Skitourenweg zur Lavarellahütte
Wunderschön: der Neuner
Traumhafte Welt - der Naturpark Fanes Sennes
Prozession bei Heiligkreuz
Gipfelblick vom Heiligkreukofel: Zehner und Neuner
Marmoladablick beim Aufstieg
Der Heiligkreuzkofel, 2907 m
Teilweise ausgesetzt geht es hinauf zur Kreuzkofelscharte
Edelweiß blühen
Aufstieg zum Heiligkreuzkofel

Kommentare:

Hanny hat gesagt…

Wunderschone Fotos Magda :)))In den Dolomiten ... immer wieder ein Traum!

magdalena hat gesagt…

danke hanny :)
jo, es wor wunderbor. es wetter, die londschoft - a traum.
liebe grüße dir

Anonym hat gesagt…

Wunderbar beschrieben mit ebenso schönen Bildern. Wir werden im Juni eine Woche im Gadertal verbringen. Ist die Route für Hunde geeignet oder ist der kurze Klettersteig zu schwierig? Im Vergleich haben wir so kleine Kletterstellen wie am Dürrenstein problemlos bewältigt ...

LG, Norbert

magdalena hat gesagt…

Hallo Norbert,
danke für deinen lieben Kommentar :)
Der Klettersteig auf den Heiligkreuzkofel ist an sich nicht anspruchsvoll, für Hunde könnte er aber doch zum Problem werden. An einigen Passagen kann passieren, dass man ihn heben muss..
Was den Klettersteig auf den Zehner anbelangt, denke ich nicht, dass er für Hunde machbar ist. Er ist zwar nur kurz, aber doch ausgesetzt, schmal und steil. Von Pederü kann man aber auf einfachem Wege auf den Heiligkreuzkofel gelangen und über den kurzen Klettersteig auf den Zehner könnt ihr euch notfalls abwechseln :)
Ich hoffe, die Info war hilfreich für dich und ihr könnt eine tolle Woche im Gadertal verbringen. Habt einen schönen Abend.
Lg aus Meran

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...