Samstag, 24. März 2012

Nasswand Spitze (Nasse Wand), 3067 m

Tolle Skitour und Schneeschuhwanderung im Reich von Weißkugel und Weißseespitze

Auf der rechten Bachseite wandern wir durch das Melager Tal einwärts
Die Valbenairspitze im ersten Morgenlicht
Der Gipfel der Nasswand Spitze (Nasse Wand) ist mit einer Holzstange markiert
An der Talgabelung steigen wir rechts einen steilen Hang empor
Firnabfahrt vom Gipfel mit Blick auf die Ötztaler Gletscher
Spontan geht es auch heute nach Langtaufers. Unser Ziel ist die Nasswandspitze (kurz: Nasse Wand), ein wenig begangener Gipfel westlich des Weißseejochs. 
Wir stellen das Auto in Melag ab und wandern noch vor den ersten Sonnenstrahlen über die Wiese nordwestlich des Parkplatzes hinauf zum Ende eines kleinen Schleppliftes. Hier halten wir uns rechts, ziehen über den Sommerweg an einem Kreuz vorbei ins Melagtal, überqueren den Melag Bach und erreichen bald die Talgabelung. Nun geht es nicht wie letzte Woche links, sondern rechts den steilen Hang empor in die Hochebene des Samerbodens. Der Blick auf die imposanten Karlesspitzen prägt hier das Landschaftsbild. Wir folgen dem Talverlauf einwärts bis zum Scheibbichl, steigen über eine steile Mulde empor (bei ungünstigen Verhältnissen den Scheibbichl links umgehen) und ziehen unsere Spur in Richtung Wiesjagglkopf. Im Talschluss geht es nach links und über die immer steiler werdende Südwestflanke am Weißsee Joch (2968 m) vorbei hinauf zum Wintergipfel der Nassen Wand (auch Nasswand Spitze) auf 3067 m. 
Der Ausblick, der uns hier erwartet, ist unbeschreiblich. Wir genießen eine windstille Rast in der Sonne, bevor es für die Schneeschuhwanderer auf dem Anstiegsweg und für die Skifahrer über die aufgefirnten Hänge wieder hinunter ins Tal geht.

Höhenunterschied: 1200 m
Gehzeit: Aufstieg 3 bis 3 1/2 Stunden, Abstieg (mit Schneeschuhen) 2 Stunden
Hangrichtung: Süd/Südwest
Wanderkarte: Tabacco Nr. 043 Vinschgauer Oberland, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Naturns - Schlanders - Schluderns - Mals - Graun i. Vinschgau - Langtaufers - Melag i. Langtaufers
Von Graun i. Vinschgau geht es kurz vor dem Tunnel rechts ins Langtauferertal und auf guter Bergstraße bis zur letzten Ortschaft Melag am Talschluss. Hier befindet sich ein großer Parkplatz.

Das Melagtal
Wiesjagglkopf und Weißseespitze
Das Weißsee Joch, ein ehemals wichtiger Übergang vom Langtauferer Tal ins Kaunertal
Gipfelanstieg, dahinter die Vordere und Hintere Karlesspitze
Blick auf die Ortlergruppe und die Sesvennaberge
 Der Kessel unterhalb des Gipfels, dahinter der Wiesjagglkopf
Steiler Gipfelanstieg
Mit Schneeschuhen und Tourenski auf die Nasswand Spitze
Der Scheibbichl (vorne) und die Nasse Wand (hinten)

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...