Sonntag, 1. März 2009

Campill, 2190 m

Schöne und gemütliche Alternativtour zum Astjoch

Von Lüsen fahren wir nach Flitt (1383 m) und parken unser Auto nahe des Kompatscher Hofes. Schneeschuhe und Skier angeschnallt geht es relativ steil den Abkürzungsweg, der immer wieder die Forststraße Nr. 2 schneidet, hinauf zur Alm Maurerdreiwiesen auf 1805 m. Hier nehmen wir den Weg Nr. 2 in Richtung Jakobsstöckl und marschieren bis zur Genaider Alm, wo die Spuren enden. Nun heißt es in mühevollem Aufstieg den Steig selber freitreten. Wir queren den Hang und stapfen anschließend den Grat empor bis zum Gipfel des Campiller Berges auf 2190 m.

Die Sicht ins Tal und auf die umliegenden Berge ist heute getrübt und so verfolgen wir die Menschenmassen, die sich auf dem lawinensicheren Astjoch tummeln.
Nach einer kurzen Rast steigen wir über Koch-Campill nach Flitt ab.

Höhenmeter: 880 m
Gehzeiten: Aufstieg 2 1/2 Stunden, Abstieg 1 1/2 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 030 Brixen-Villnöss, 1:25.000
Dabei waren: Lia, Helmuth, Christoph und Magdalena

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

die schianschte isch ollm nou die liaaa!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...