Sonntag, 9. März 2014

Großvenediger, 3660 m

Grandiose Skitour mit königlichem Blick ... und 2300 hm Abfahrtsspaß

Das schöne Eisenkreuz am Großvenediger, 3660 m
Sonnenaufgang über dem Großen Geiger
Herrliche Abfahrtsblicke am Schlatenkees
2300 hm abwärts ...
Heftige Windböen auf dem Obersulzbachkees
Glocknerblick

Um 6.45 Uhr brechen wir auf. Unser heutiges Ziel ist ein bekannter Skitourengipfel in Österreich. Er ist aussichtsreich und eindrucksvoll - und hat der gesamten Gebirgsgruppe seinen Namen gegeben: der Großvenediger. 
Von der Kürsinger Hütte (2547 m) geht es nach Osten. Wir queren die Hänge unterhalb des Keeskogls und der Bachmayrspitze, gleiten im Bereich des Schwarzhörnl auf das Obersulzbachkees ab und ziehen - im Seil - über den spaltenreichen Ferner in den Talkessel. An dessen Ende steigen wir den steilen Gletscherhang empor in die Venedigerscharte (3413 m), erreichen das aussichtsreiche Schlatenkees und legen eine kurze Trinkpause ein. Anschließend geht es rechts über die sanften Hänge hinauf in den Oberen Keesboden, in einem kleinen Linksbogen auf den Grat und schließlich rechts hinüber zum schönen Eisenkreuz des Großvenedigers (3660 m).
Hier erwartet uns ein unglaublicher Blick! Berge soweit das Auge reicht. Der Wind, der uns seit dem frühen Morgen begleitet hat, ist nun schwächer geworden und wir genießen eine herrliche Rast in der Sonne.
Bald treten wir die Abfahrt an. Sie führt uns über das Schlatenkees in den Unteren Keesboden, hinunter zum Almboden von Innergschlöss nach Außergschlöss und schließlich zum Matreier Tauernhaus (1512 m). Bei kühlem Weizen und lustigen Gesprächen blicken wir auf drei erlebnisreiche Tage zurück und beenden mit vielen positiven Eindrücken unsere Skitouren-Durchquerung der Venedigergruppe.

Anmerkung: Das Obersulzbachkees ist spaltenreich. Bei geringer Schneelage sollte man sich anseilen.

Höhenunterschied: 1100 m (von der Kürsinger Hütte)
Aufstiegszeit: 4 Stunden
Hangrichtung: Nordwest/Ost
Wanderkarten: Alpenvereinskarte Nr. 36 Venedigergruppe, 1:25.000

Früher Aufbruch von der Kürsinger Hütte (2547 m)
Die Sonne hat die Gletscher der Schlieferspitze erreicht ...
… und bald erreiche wir die Sonne
Unterhalb des Schwarzhörnl gleiten wir hinunter auf das Obersulzbachkees
Der Mensch findet überall einen Weg ..
Aufstieg in die Venedigerscharte (3413 m) ...
… zwischen Kleinvenediger (links) und Großvenediger (rechts)
Am spaltenreichen Obersulzbachkees sind einige Seilschaften unterwegs
Gletscherbrüche am Schlatenkees
Mit der Sonne im Gesicht ...
… erreichen wir - mit Blick auf Großvenediger - die Venedigerscharte und das Schlatenkees
Ein letzter Anstieg vor herrlicher Kulisse ...
… und über den Grat zum beliebten Gipfel
Dolomitenblick
Schneebiger Nock, Hochfeiler und Rötspitze
Herrliches Gipfelpanorama
Abfahrt über den Schlatenferner ...
… nach Innergschlöss, Außergschlöss und schließlich zum Matreier Tauernhaus

Kommentare:

hanny hat gesagt…

traumhaft schòne Fotos Magdalena

Deichjodler hat gesagt…

Glückwunsch zur Venediger-Durchquerung! Da scheint ja alles gepasst zu haben (also bis auf das Wetter, dieser ständige Sonnenschein muss genervt haben). Und wieder ist meine Touren-Wunschliste um einen Eintrag länger... :)

magdalena hat gesagt…

Danke euch beiden. Es waren drei wunderschöne Tage - wir sind mit positiven Eindrücken zurück gekehrt :) (trotz des vielen Sonnenscheins, Hannes ;) )

Genießt den Abend.
Viele Grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...