Samstag, 20. Juli 2013

Kleiner Peitlerkofel, 2813 und Großer Peitlerkofel, 2874 m

Eine Farbenpracht im Herzen der Dolomiten - Zum Sonnenuntergang auf die Peitlerspitzen

Der Große Peitlerkofel, 2874 m ...
... bei Sonnenuntergang
Der Kleine Peitlerkofel, 2813 m - auch eine Bergtour für gehfreudige Kinder
Blick auf die Geislerspitzen
Einsam ist der Kleine Peitlerkofel (vorne) am Abend 

Gunggan/Lüsen, 17.00 Uhr: Nach einem gemütlichen Nachmittag brechen wir auf. Unser Ziel ist - wie schon so oft - ein Sonnenuntergang am Peitlerkofel.
Vom Parkplatz folgen wir dem Steig Nr. 1 (Schild: Peitlerkofel) hinauf zur Waldgrenze, halten uns an der Abzweigung rechts (Nr. 4) und erreichen die aussichtsreiche Peitlerscharte (2363 m). Bei einer kurzen Trinkpause blicken wir vom Tullen auf die Geislerspitzen bis hin zum Heiligkeuzkofelmassiv.  Anschließend geht es über die Markierung Nr. 4b - teils in Serpentinen, teils über Schrofen - die steile Flanke empor zum Einstieg des kurzen Klettersteiges und am Drahtseil weiter zum breiten Gipfel des Großen Peitlerkofel (2874 m).
Hier ist die Aussicht traumhaft. Inmitten der bizarren Dolomitenwelt erleben wir einen herrlichen Sonnenuntergang. Wir genießen den Farbenkampf über uns, bewundern den feuerroten Himmel und nehmen die Ruhe der Abenddämmerung mit zu unserem Abstecher zum Kleinen Peitlerkofel (2813 m) am Fuße der seilgesicherten Passagen.
Am Ende dieses wunderbaren Naturschauspiels treten wir den Rückweg an. Im Schein des Mondes erreichen wir die Peitlerscharte und schließlich Gunggan und unser Auto.

Anmerkung: Die Besteigung des Kleinen Peitlerkofels ist unproblematisch, für den Aufstieg zum Großen Peitlerkofel bedarf es Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Weitere Bilder zum Sonnenuntergang auf den Peitlerkofel gibt es >>> hier.
und Bilder zum Sonnenaufgang >>> hier!

Tipp: Der Peitlerkofel als Skitour.

Höhenmeter: 1050 m (bis zum Großen Peitlerkofel)
Gehzeiten: Aufstieg 2 bis 3 Stunden, Abstieg 1 3/4 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 30 Brixen-Villnöss, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Bozen - Brixen - Lüsen - Gunggan unterhalb vom Würzjoch
Von Brixen geht es nach Lüsen Dorf und auf einer schmalen Bergstraße weiter in Richtung Würzjoch bis zur Abzweigung nach "Villnöss". Hier geht es nach rechts (Schild: Villnöss/Afers) bis zu einer Brücke (Gunggan), wo sich am Straßenrand Abstellplätze befinden.

Aufstieg von Gunggan ...
... zur Peitlerscharte (Bildmitte)
Die Campiller Dolomiten
Von der Peitlerscharte geht es in Serpentinen empor
Die Heiligkreuzkofelgruppe
Abendstimmung auf dem Großen Peitlerkofel ...
... mit prächtigen Farbspielen
Der formschöne Große Peitlerkofel ...
... ist eine lohnende Sonnenuntergangswanderung
Abstieg im Mondlicht

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...