Samstag, 6. Juli 2013

Teplitzer Hütte, 2586 m

Eine aussichtsreiche Schutzhütte in einer wunderbaren Landschaft

Die Teplitzer Hütte, 2586 m
Wunderbarer Blick auf den Übeltalferner

Die Teplitzer Hütte befindet sich auf 2586 m und bietet aufgrund ihrer Lage den idealen Ausgangspunkt für verschiedene Hoch- und Gletschertouren. Sie liegt auf einem Felsvorsprung - inmitten einer vom Gletscher geprägten Landschaft - mit wunderschönen Blicken auf Ridnaun, den Übeltalferner und seinen beachtlichen Berggestalten. 
Diese Schutzhütte ist unser Quartier für die heutige Nacht. Wir genießen die nette Bewirtschaftung von Deivis, die wunderbaren Kochkünste seiner Frau und verbringen einen lustigen Abend in der gemütlichen Hüttenstube hoch über dem Ridnauner Talschluss. 

Zustieg: Vom Parkplatz in Innerridnaun/Talschluss am Bergwerksmuseum (1417 m) folgen wir der Markierung Nr. 9 hinauf zum Aglsboden, steigen rechts der Aglsbodenhütte empor und wandern durch das schmale Egatal zur bewirtschafteten Grohmannhütte (2254 m). Von hier geht es steil über den Gamsberg hinauf zur Teplitzer Hütte (2586 m).

Höhenunterschied: 1200 m
Länge: 7,2 km
Aufstiegszeit: 3 1/2 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 038 Sterzing-Stubaier Alpen, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Bozen - Brixen - Sterzing - Stange - Ridnaun - Maiern - Parkplatz im Talschluss
Von Meran geht über die MeBo nach Bozen, weiter durch das Eisack- und Wipptal nach Sterzing und über eine gute Bergstraße nach Innerridnaun. Im Talschluss am Bergwerksmuseum gibt es Parkplätze.

Mächtig thront die Schutzhütte über dem Egatal
Morgenstimmung über der Teplitzer Hütte
Der Aufstieg führt vom Aglsboden zu den Oberen Aglsfällen ...
... und durch das Egatal 

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...