Montag, 1. Juli 2013

Pfandlspitze, 2538

Gipfelwanderung in einem beliebten Wandergebiet

Aufstieg am Morgen mit Blick zum Hirzer
Ausgangspunkt unserer heutigen Wanderung ist das kleine Bergdorf Tall/Prenn im Passeiertal
Von der Hirzerhütte geht es über die blühende Gampenweide ...
... zu den Schneefeldern von Rotmoos
Ein kleiner Gipfelsteinmann steht auf der Pfandlspitze


Um 7.30 Uhr treffe ich Christine und Flora und wir fahren gemeinsam nach Prenn oberhalb von Saltaus im Passeiertal. Unser Ziel ist die Pfandlspitze, ein Berg zwischen Alplerspitze und Hirzer in den Sarntaler Alpen.
Am Beginn des Bergdorfes folgen wir der geteerten Straße hinauf zum Hochwies-Hof, zweigen dahinter in den breiten Feldweg ab und wandern in Richtung Gampenalm. Bald führt uns rechterhand der Steig Nr. 8 empor zur aussichtsreichen Bergstation Klammeben (1890 m). Mit wunderbaren Blicken auf den Meraner Talkessel und seinen Bergen legen wir eine kleine Trinkpause ein, wandern anschließend leicht bergab zur Hirzerhütte und weiter zur Reseggeralm. Von hier geht es kurz über den Europäischen Fernwanderweg hinauf zur Tallner Alm (2017 m) und schließlich über den Almenweg (Nr. 2B) zur Gampenweide und empor in den Bergkessel von Rotmoos. Wir queren die letzten Schneefelder, folgen dem felsigen Steig hinauf in das Grünangerjoch (2433 m) und stehen am Übergang ins Sarntal. Einsam blicken wir ins Grünangertal und auf die Sarner Berge - der Hirzer zeigt sich nebelverhangen und auch die nahe Seeblspitze wirkt heute wenig freundlich.
Wir halten uns links, queren eine seilgesicherte Felspassage und erreichen - teils auf dem Grat, teils unterhalb davon - die Pfandlspitz auf 2538 m. Am kleinen Gipfelsteinmann genießen wir die herrliche Rundumsicht: Alplerspitze, Stuller Hochwart und Kreuzspitzen, Kolbenspitze, Matatzspitze und Mutspitz. Heute zeigen sich nur die niederen Gipfel - die hohen Spitzen stecken im Nebel.
Bald treten wir den Rückweg an, steigen über das Grünangerjoch wieder hinunter nach Rotmoos, nehmen an der Weggabelung den Almensteig zur Hinteregger Alm (1974 m) und kehren anschließend über den Steig Nr. 4 und die Gampenalm zurück nach Prenn und dem Auto.

Höhenunterschied: 1100 m
Gesamtgehzeit: 4 bis 5 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 039 Passeiertal, 1:25.000 

Anfahrt: Meran - Riffian - Saltaus - Prenn/Tall
Von Meran geht es ins Passeiertal bis zur Abzweigung Prenn/Tall auf der rechten Straßenseite kurz hinter Saltaus. Anschließend führt eine Bergstraße hinauf zum kleinen Dorf. Parkplätze befinden sich entweder vor der Dorfeinfahrt oder an der Mittelstation der Hirzer Seilbahn.

Nebelverhangen zeigt sich der Hirzer heute
Blühende Bergwiesen bis hinauf ...
... zur Reseggeralm

Es ist Alpenrosenzeit
Über die Almböden von Rotmoos erreichen wir das Grünangerjoch (2433 m) ...
... und schließlich auf Sarner Seite mit Blick zur Alplerspitze ...
... die Pfandlspitze auf 2538 m
Abstieg mit Blick auf die Texelgruppe
Von der Pfandlspitze erreicht man über den Grat die Alplerspitze


Kommentare:

Bente hat gesagt…

Wieder so eine schöne Wandertour die du beschreibst und toll bebilderst.
Die Alpenrosenzeit ist meine Lieblingswanderzeit in den Bergen - gepaart mit dem Restschnee hat es einen ganz speziellen zusätzlichen Reiz zu Wandern.
Danke - und liebe Grüße aus dem platten Land - Monika mit Bente

C. K. hat gesagt…

Wunderschöne Wanderung, die Appetit macht! Morgen ist es endlich soweit, die Alpen rufen wieder.
Deine Bilder wecken Erinnerungen an vergangenes Jahr in der Texelgruppe.
LG, Christiane

magdalena hat gesagt…

Die Alpenrosen bringen einen herrlichen Duft in die Berge - es ist eine fantastische Zeit zu wandern.
Liebe Grüße euch und dir, Christiane, einen wunderschönen Urlaub in den Alpen. Komm mit vielen positiven EIndrücken daraus zurück.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...