Freitag, 28. Juni 2013

Erlebnisweg Vorbichl und St. Christoph bei Tisens

Von Nals nach Tisens - Erlebniswanderung am Mendelkamm

Der Lavendelduft lockt die Bienen an
Die Stachelburg in Nals
Angenehm führt der Erlebnisweg zum Vorbichl ...
... und weiter zur kleinen Kapelle St. Christoph bei Tisens
Hopfen über dem Etschtal

Unsere heutige Nachmittagswanderung beginnt im Dorf Nals (313 m). Wir folgen der Straße hinauf zur Stachelburg, überqueren rechts die Brücke und wandern auf dem alten, gepflasterten Römerweg hinauf zur Burgruine Kasatsch (444 m). An den mittelalterlichen Mauern genießen wir den Duft von Lavendel und Rosmarin, blicken hinunter ins Etschtal und tanken die ersten Sonnenstrahlen nach einem verregneten Vormittag. 
Bald führt uns der Erlebnisweg (Markierung Nr. 2) durch Apfelwiesen und Laubwald empor zum Vorbichl (682 m), einem schönen Rastplatz mit Weiher, Kindererlebnisspielplatz, Aussichtsplattform und Schautafeln. Nach einer kurzen Rast am Baumstamm-Xylophon folgen wir der Markierung Nr. 16 zum Filzkunstweg und erreichen die im 13. Jahrhundert erbaute Kapelle St. Christoph bei Tisens. Sie steht auf einem aussichtsreichen Hügel, der bereits vorgeschichtlich besiedelt war und lädt zu einer ruhigen Pause ein.
Anschließend kehren wir über den selben Weg wieder nach Nals zurück.

Höhenunterschied: 400 m
Gesamtgehzeit: 3 Stunden
Länge: insg. 8 km
Wanderkarte: Tabacco Nr. 046 Lana-Etschtal, 1:25.000 

Anfahrt: Meran - Nals - Parkplatz im Dorfzentrum

Die Burgruine Kasatsch aus dem Mittelalter
Filzkunst am Filzkunstweg
Der Erlebnisweg führt durch einen Laubwald ... 
... und über eine alte Römerstraße empor zum Vorbichl
Blasenfrüchte bei Kasatsch
Der Blick reicht ins Etschtal ... 
... bis nach Bozen
Die letzen Regentropfen des Vormittags kleben an der Glockenblume
Weiher am Vorbichl

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...