Sonntag, 6. Januar 2013

Peder-Stieralm, 2252 m und Lyfi Alm, 2165 m

Über die Peder-Stieralm zur Lyfialm 
- Einfache Winterrundwanderung im Martelltal -

Die kleine Peder-Stieralm (2252 m) ist unbewirtschaftet
Die Winterwanderung bietet wunderschöne Blicke auf die Hintermarteller Bergwelt

Unsere erste Familienwanderung im Neuen Jahr führt ins Martelltal. Wir stellen das Auto nahe des Zufritthauses (1880 m) am Zufritt-Stausee ab und folgen der Markierung Nr. 20a durch den Wald hinauf zur hübschen Peder-Stieralm (nicht bewirtschaftet, 2252 m). An einem windstillen Plätzchen im Schutze der kleinen Holzhütte legen wir eine Pause ein. Wir beobachten die unruhigen Nebel, die um die Hintermarteller Berggipfel ziehen und genießen die sanften Schneeflocken, die sie mit sich bringen.
Anschließend wandern wir gemütlich über den Steig Nr. 35 zur bewirtschafteten Lyfi Alm (2165 m) und lassen uns mit herrlicher Knödel- und Gulaschsuppe verwöhnen.
Mit vollem Magen kehren wir dann über den Steig Nr. 10 zum Zufritthaus zurück und schließen unsere Kurzrundwanderung bei wundervollem Kaffee und Kuchen ab.

Höhenunterschied: 400 m
Gesamtgehzeit: 1 1/2 bis 2 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 045 Latsch-Martell-Schlanders, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Naturns - Latsch - Goldrain - Martelltal - Zufrittstausee - Zufritthaus
Von Goldrain geht es durch das Martelltal bis zum Ende des Zufrittstausee. An der linken Straßenseite nahe der Zufritthaus gibt es einen Parkplatz.

Der Abstieg führt uns über den Steig Nr. 10 zurück zum Zufritthaus
Die Zufrittspitze im Nebel
Der Steig Nr. 35 führt uns unterhalb des Pederköpfls zur Lyfi Alm
Winterwandern entspannt und beruhigt :)
Leichter Schneefall und kurze Sonnenmomente wechseln sich heute ab

Kommentare:

Guenter F. hat gesagt…

Hallo Magdalena
mit deiner Tourenbeschreibung machst du mir Lust auf Martell. Den schönen Weg vom See oder auch vom Talschluss zur Lyfi-Alm sind wir auch schon oft gegangen, im Sommer und auch im Winter.
Leider musste Emanuela die Bewirtschaftung der Lyfi-Almhütte abgeben. Die neuen Wirtsleute kennen wir noch nicht. Wird aber sicher noch Gelegenheit sein.

magdalena hat gesagt…

ich mag das martelltal einfach sehr, günter :)
ich hab zwar nie bei emanuela gegessen, aber die knödel auf der lyfialm sind wirklich wunderbar!
schönen abend und ich wünsche dir, dass das martelltal bald klappt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...