Montag, 27. August 2012

Marmolada, 3343 m

Westgrat-Klettersteig und Marmolada-Gletscher: Eine hochalpine Überschreitung der Königin der Dolomiten

Die Punta Penia, der Hauptgipfel der Marmolada (3343 m)
Ein kurzer Klettersteig führt vom Nordgrat auf den Marmolada-Gletscher
Unzählige Eisenklammern kennzeichnen den ältesten Klettersteig der Dolomiten
Wunderbarer Blick auf die Gran Vernel
Die Tofanen zeigen sich
Am oberen Parkplatz des Fedaia-Stausees beginnt unsere heutige Hochtour. Sie führt auf den Hauptgipfel der Marmolada, die Punta Penia. 
Bei Sonnenaufgang wandern wir los. Der Himmel ist wolkenlos und das zarte Licht des Morgens gibt der  Landschaft besondere Farben. Wir folgen der Markierung Nr. 606 teils über Kalkfelsen, teils über einen schmalen Steig empor zu einer Weggabelung und weiter hinauf bis unterhalb der Fiacconi-Hütte - der Bergstation des Korbliftes. Hier weist ein Schild zur Forcella Marmolada. Wir halten uns also rechts, orientieren uns an den Steinmännchen, umgehen die Marmolada Nordwand und gelangen in ein Kar. Nun geht es über Geröll und Schutt empor zum Vernel-Gletscher und mit Steigeisen - sich rechts haltend - hinauf zum Einstieg des Hans-Seyffert-Weg (Westgrat-Klettersteig). Hier schlüpfen wir in Helm und Gurt, packen die Steigeisen in den Rucksack und folgen dem Drahtseil nach oben. Luftig, aber gut gesichert führt uns der älteste Klettersteig der Dolomiten zur Forcella della Marmolada (Marmoladascharte, 2896 m), dem Übergang ins wunderschöne Contrintal. Über Eisenstifte und Klammern steigen wir eine Platte empor, durchwandern eine kurze ungesicherte Passage und klettern am Fels, über Tritthilfen und unzählinge Klammerreihen den Westgrat nach oben. Der Blick auf die Dolomiten ist atemberaubend und heute unendlich weit.
Wir erreichen den Ausstieg des Klettersteiges und wandern am Rand des Gletschers hinüber zur kleinen Gipfelhütte und dem Eisenkreuz der Marmolada, 3343 m.
Das Panorama auf der Punta Penia ist einmalig - die Dolomiten liegen uns zu Füßen.
Nach einer angenehmen Rast in der Sonne verabschieden wir uns von Civetta, Antelao, Tofanen und Monte Pelmo und steigen am Gletscherrand des Nordgrates ab. Bald geht es rechts über einen Klettersteig die abschüssige Felsflanke hinunter zu einem Absteilring, von wo wir uns schließlich auf den Marmolada-Gletscher (Ghiacciaio della Marmolada) abseilen. Dieser Übertritt auf das Eis kann je nach Bedingungen heikel sein (Schlüsselstelle). Wir überqueren eine Randspalte, steigen im Seil und mit Steigeisen über den anfangs recht flachen, dann steiler werdenden, spaltenreichen Ferner ab und erreichen die Gletscherzunge und den kleinen Gletschersee. An seinem Ufer befreien wir uns von der Hochtourenausrüstung, wandern hinunter zur Fiacconi-Hütte (2626 m) und kehren über den Aufstiegsweg (Nr. 606) zum Parkplatz am Fedaia-Stausee zurück. 

Achtung: Bei Vereisung kann der Westgrat-Klettersteig heikel sein!

Höhenunterschied: 1300 m
Gesamtgehzeit: 7 Stunden 
Ausrichtung: West (Klettersteig) 
Schwierigkeit: B (Klettersteig) 
Wanderkarte: Tabacco Nr. 06 Val di Fassa e Dolomiti Fassane, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Bozen - Eggental - Karerpass - Canazei - Fedaia-Stausee


Die Punta Rocca mit Seilbahnstation, dahinter Antelao und Monte Pelmo
Die letzten Höhenmeter des Hans-Seyffert-Weges führen direkt über den Grat
Vorsicht ist am spaltenreichen Gletscher geboten
Morgenstimmung am Fedaia-Stausee
Der Einstieg des Westgrat-Klettersteiges führt luftig über den Vernel-Gletscher hinweg
Eisenstifte als Tritthilfen im Fels
Ein unschwieriger Steig führt zur Gipfelhütte und dem aussichtsreichen Eisenkreuz am Gipfel
Wunderbare Ausblicke während des Aufstieges
Abseilen auf den Marmolada-Gletscher
Ende August liegen die Spalten frei und der Gletscher zeigt sich teilweise blank

Kommentare:

martin hat gesagt…

Hallo! Die Spalten sind groß geworden. War nachdem eine andere Bergseite geschrieben hat, auf der Marmolada. Ihr geht viele Touren dieser Seite nach? Grüße, Martin

magdalena hat gesagt…

hallo martin.
ja, die spalten auf der marmolada im august waren groß!
ich weiß nicht genau, auf welche seite du dich beziehst. wir suchen unsere ziele eigentlich immer in unterschiedlichen quellen - mal ist es das internet, mal ein buch, mal die wanderkarte und manchmal entstehen tourenziele auch im gespräch mit freunden. nachdem es aber auch immer wieder klassische touren sind, die wir machen, ist es klar, dass sie sich öfters mit anderen tourengehern überschneiden..
lg magdalena

Felix Petzel hat gesagt…

Hallo, schöner Bericht und dieser Klettersteig steht im Juni an. Danke für die Impressionen und die Beschreibung, kanns kaum erwarten, das es endlich wieder Sommer wird. LG, Felix

magdalena hat gesagt…

Die Marmolada wird dir als schöne Tour in Erinnerung bleiben, Felix! :) Herrlich ist der Ausblick, abwechslungsreich sind An- und Abstieg :)
Ich freu mich nun auch auf den Sommer.
Lg dir und schöne Osterfeiertage

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...