Sonntag, 13. Februar 2011

Maiser Waalweg

Gemütliche Waalwegwanderung ins Passeiertal


Die Nebel hängen tief, als wir beim Restaurant Ofenbauer in Meran/Obermais loswandern. Wir folgen der geteerten Straße hinauf zum Rothalerhof und spazieren dann gemütlich den Maiser Waalweg entlang ins Passeiertal. Der Waal ist großteils noch in seinem ursprünglichen Zustand erhalten und zählt zu den längsten Waalwegen Südtirols. Am Wegesrand finden sich immer wieder Informationstafeln, die Aufschluss über die Geschichte des Waales und über die Umgebung geben.
Entlang der bewaldten Osthänge - oberhalb der wild rauschenden Passer - erreichen wir schließlich Saltaus (499 m) mit seinem bekannten zinnengekrönten Schildhof. Zurück geht es auf dem selben Weg.

Tipp: Die Wanderung kann auch schon direkt am Brunnenplatz begonnen werden.

Höhenunterschied: 300 m
Länge: insg. 15 km
Gesamtgehzeit: ca. 4 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 011 Meran und Umgebung, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Obermais - Restaurant Ofenbauer
Von Meran fahren wir hinauf nach Obermais zum Brunnenplatz und folgen der Straße links zum Restaurant Ofenbauer (Beschilderung). Hier gibt es Parkplätze.

Kommentare:

Angela Häring-Christen hat gesagt…

Ich musste schnell googeln um herauszufinden was "Waal" bedeutet. Es ist der Bewässerungskanal wie bei uns die Bisse oder Suone im Wallis.
Das sind schöne Wanderungen, meistens gemütlich.
Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
Liebe Grüsse
Angela

magdalena hat gesagt…

hallo angela, willkommen hier bei sehn-sucht berge.
ja, unsere waale sind künstlich angelegte wasserläufe. einige davon sind bereits um 1200 entstanden und werden heute noch zur bewässerung der felder und wiesen genutzt.
ich spaziere gerne entlang dieser wege - im sommer entspannt mich das plätschern des wassers und im winter ihre einsamkeit.
ich wünsch dir eine tolle woche.
liebe grüße in die schweiz!

martin hat gesagt…

Genau,die Einsamkeit im Winter... ;)
Wir kamen uns vor als hätte man diese grandiose Winterbergwelt nur für uns geöffnet :)
Was ich von der Vinothek leider nicht behaupten kann :(

Huch,13.02.die letzte Tour???
Ich hoffe von Euch ist niemand krank.


liebe Grüße aus dem sehr geschminkten Köln!

magdalena hat gesagt…

hallo martin,

unsere "frei"zeit ist momentan ziemlich mit arbeit eingedeckt und somit schaffen wir es nicht unserer leidenschaft zu folgen.. bald wird es aber wieder ruhiger werden. ich freu mich schon darauf, den frühling zu entdecken.

wie war eure zeit im passeiertal? schneeschuhe ausprobiert? langlaufskier eingeweiht?

liebe grüße aus meran

martin hat gesagt…

Sensationell!der Urlaub! :)
Schneeschuhe-Toll!
Ski-Auch toll!
Leider wegen den stark verharschten Strecken nicht ganz so leicht für Anfänger.
Autschn war in der Woche mein Lieblingswort ;)

Im Frühling müßten wir eigentlich auch mal vorbei kommen.
Das wäre es noch...


liebe Grüße+ruhige Zeiten.
martin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...