Sonntag, 7. März 2010

Hoher Kopf, 2373 m

Wunderschöne Tour in den Tuxer Alpen, die auch bei erhöhter Lawinengefahrenstufe machbar ist


Gemeinsam mit Benedikt fahren wir über Pill/Vomp nach Weerberg und weiter bis nach Innerst, wo wir unser Auto am gebührenpflichtigen Parkplatz (2,50 €) am Ende der Straße abstellen. Die Skier angeschnallt geht es am Gasthof Innerst (1283 m) vorbei in Richtung Nafinghütte (Weidener Hütte). Wir folgen dem schmalen Weg zuerst etwas abwärts, überqueren eine kleine Brücke und wandern über die Rodelbahn leicht ansteigend hinein ins Nafingtal bis uns ein Schild linkerhand den Weg zum "Hohen Kopf" weist. Nun geht es über einen Hohlweg hinauf zum Alpl und über Almwiesen empor zur schön gelegenen Fiderissalm (1744 m). Nach einer kurzen Teepause in der Sonne steigen wir geradewegs nach oben und gelangen durch einen Zirbenwald auf den Hochleger der Fiderissalm. Weiter geht es über sanfte Hänge auf einen Rücken und unschwierig empor zum Gipfel des Hohen Kopfes auf 2373 m.
Die Aussicht hier ist wunderschön und in der Sonne genießen wir den Blick hinunter ins Nurpental und auf die umliegenden Berge der Tuxer Alpen.
Anschließend fellen wir ab und fahren hinunter zum Parkplatz. Ein wahrer Pulvertraum! Direkt vom Gipfel geht es hinunter zum Hochleger, dann durch den Wald zur Fiderissalm, an dieser links vorbei und wieder durch den Wald hinunter zur Rodelbahn und zurück zum Auto.

Tipp: Der Hohe Kopf lässt sich auf dem selben Weg auch wunderbar mit den Schneeschuhen besteigen!

Höhenmeter: ca. 1100 m
Gehzeit: Aufstieg knapp 3 Stunden
Hangrichtung: Nord/West (siehe auch: Geländeneigung)
Dabei waren: Benedikt, Christoph und Magdalena

Anfahrt: Innsbruck - Inntalautobahn bis Ausfahrt Vomp - Pill - Weerberg - Innerst - Parkplatz am Ende der Straße beim Gasthof im Weiler Innerst (Parkgebühr 2,50 Euro)

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...