Sonntag, 24. Januar 2010

Mitterzaigerkopf, 2628 m

Unschwierige Tour auf einen aussichtsreichen Gipfel


Von Innsbruck fahren wir gemeinsam ins Sellraintal bis zur Klammbachbrücke, wo wir am Straßenrand unser Auto parken. Rechts vom Bach beginnt der mäßig steile Anstieg, der uns in wenigen Minuten über einen Rücken in den Talboden der Obern Zirmbachalm bringt. Wir durchqueren das flache Tal auf der rechten Bachseite und gelangen über sanfte Hänge an den Fuß des nördlich liegenden Kreuzjochkogels. Hier verzweigt sich der Weg - rechts liegen die Zirmbacher Narrenböden und der gut besuchte Rietzer Grießkogel und links der Mitterzaigerkopf. Wir halten uns links und erreichen durch eine Mulde und über einen letzten unschwierigen Anstieg das Kreuzjoch (2556 m). Hier deponieren wir unsere Skier und gehen die letzten Höhenmeter über den markanten Nordgrat hinauf zum Gipfel des Mitterzaigerkopfes auf 2628 m.
Der Blick über die Stubaier Alpen ist umwerfend und wir genießen die Sicht, die bis ins Ötztal reicht.
Nach einer Stärkung geht es über die Berghänge südöstlich des Mitterzaigerkopfes, des Hochalter und des Mug Kogels hinunter ins Zirmbachtal und anschließend zurück zum Auto.
Unterhalb des Gipfels gibt es noch Pulver, anschließend Bruchharsch und Eis.

Höhenmeter: 770 m
Gehzeit: Aufstieg 2 - 2 1/2 Stunden
Hangrichtung: Süd
Wanderkarte: AV-Karte Stubaier Alpen - Sellrain Nr.31/2; 1:25.000
Dabei waren: Benedikt, Christoph und Magdalena

Anfahrt: Innsbruck - Kematen - Sellraintal - St. Sigmund - Parkplatz an der Klammbachbrücke zwischen der 1. und 2. Lawinengalerie (5 km hinter St. Sigmund in Richtung Kühtai)

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...