Samstag, 1. August 2009

Sulzkogel, 3016 m

Schöne Gipfelwanderung im Sellraintal nahe Innsbruck

Obwohl wir noch müde von der langen Rückfahrt aus Skandinavien sind, lässt uns das schöne Wetter nicht die Zeit und die Lust zum Rasten und von Innsbruck machen wir uns auf den Weg ins Sellraintal. Über die A12 fahren wir bis nach Zirl Ost und über Sellrain bis nach Kühtai.
Am Ende des Dorfes nahe der Seilbahn parken wir und wandern teils über eine geteerte Straße teils auf einem markierten Steig dem Staudamm der Finstertaler Sperre entgegen. Östlich führt ein guter Weg (Nr. 146 - Wegnummer sehr selten angeschrieben, aber Markierung gut) um den Stausee herum bis zu dessen Südseite, wo ein Bach mündet. Hier steigen wir - mehrmals die Bachseite wechselnd - zu einer Steilstufe mit Wasserfall auf, umrunden diese in einem Linksbogen und gelangen zu einem Schafleger mit zwei kleinen Gletscherseen.

Nun geht es über Blockwerk zuerst durch das flache Hochtal und am Gamezkogelferner, der nur mehr aus Schneefeldern besteht, vorbei und dann relativ steil hinauf in eine namenlosen Scharte zwischen Sulzkogel und Gamskogel. Hier beginnt der eigentliche und verhältnismäßig unschwierige Gipfelsanstieg über den Südwestgrat und kurze Zeit später stehen wir am kleinen eisernen Kreuz des Sulzkogels auf 3016 m.
Die Aussicht ist traumhaft und reicht über die gesamten Stubaier Alpen hin zu den Ötztaler und den Tiroler Kalkalpen. Der Abstieg erfolgt über den Anstiegsweg.

Höhenmeter: 1060 m
Gehzeiten: Aufstieg 2 1/2, Abstieg 2 Stunden
Wanderkarte
: Kompass Nr. 35 Imst-Telfs-Kühtai, 1:50.000
Dabei waren: Lia, Christoph und Magdalena

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...