Mittwoch, 27. August 2008

Zu den ersten Sonnenstrahlen auf die Laugenspitze

"Als würde die Erde neu erschaffen"
Herrlicher Sonnenaufgang mit unbeschreiblicher Weitsicht

Um 3.30 Uhr schalten Christoph und ich am Gampenpass unsere Stirnlampen ein und folgen dem Forstweg Nr. 10 bis zur Laugenalm. Die einzigen Begleiter in dieser dunklen Nacht sind die Stille und die leuchtenden Augen einiger Waldbewohner, die so früh schon munter sind. Von der Almhütte geht es auf dem nun schmaler werdenden Steig Nr. 10 weiter bis zum Grat und von dort über Blockwerk zum Gipfel der Laugenspitze auf 2433 m.
Während wir unser Gipfelfrühstück verzehren, färbt sich der Horizont orange und die Erde erwacht langsam aus ihrem Schlaf. Behutsam legen sich die Sonnenstrahlen auf die einzelnen Bergspitzen und geben nach und nach der gesamten Umgebung Licht und Leben zurück.
Erfüllt von diesem wunderschönen Naturschauspiel steigen wir über dem selben Weg wieder zum Ausgangspunkt hinab.

Höhenmeter: 915 m
Gehzeiten: Aufstieg 2 Stunden, Abstieg 1 1/2 Stunden
Wanderkarten: Tabacco Nr. 042 Ultental, 1:25.000
Wanderkarten: Tabacco Nr. 046 Lana-Etschtal, 1:25.000
Dabei waren: Christoph und Magdalena

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...