Montag, 11. August 2008

Gletscher-Hahnenfuß

Der König der Alpenpflanzen


Der Gletscher-Hahnenfuß ist eine Pflanzenart, die erst weit oberhalb der Baumgrenze (2300-4000 m) anzutreffen ist und vorwiegend in den Zentralalpen, den Pyrenäen und den Karpaten aber auch in der Arktis vorkommt. Er braucht nackten Fels und kalkarmen Schutt, um sich wohlzufühlen und um prächtig zu gedeihen.
Der Gletscher-Hahnenfuß blüht in der schneefreien Zeit in satter weißer Farbe, die ins rosa und dunkelrot überwechseln kann. In besonders kalten Jahren, in denen der Schnee im Hochgebirge auch in den Sommermonaten liegen bleibt, verschiebt sich die Blütezeit auf das darauffolgende Jahr.
Der Gletscher-Hahnenfuß hebt sich durch die Besonderheit hervor, dass er als einzige Blütenpflanzen noch in höchsten Lagen vorkommt.

Wie alle über der Waldgrenze liegenden Pflanzen ist auch der Gletscher-Hahnenfuß gesetzlich geschützt.

Lateinische Bezeichnung: Ranúnculus glaciális
Familie: Hahnenfußgewächse

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...