Mittwoch, 11. Juli 2007

Schnee im Juli

Schneetreiben verhindert Aufstieg auf die Vermoispitze

Obwohl sich das Wetter am Morgen nicht unbedingt von seiner schönsten Seite zeigt, brechen Christoph und ich nach Anhörung des Wetterberichtes auf, um die Vermoispitze oberhalb von St. Martin am Kofel in Angriff zu nehmen. Wir vertrauen den Meldungen, die die "Auflösung der Hochnebelfelder im Laufe des Vormittags" prophezeien. Von St. Martin wandern wir auf dem Forstweg Nr. 6 bis zum St. Martin Alpl. Weder der leicht einsetzende Nieselregen noch unser Blick auf die in Nebel gehüllte Vermoispitze lassen uns zu diesem Zeitpunkt ans Umkehren denken. Es geht an der Almhütte vorbei und bei der Abzweigung "Vermoispitze" linker Hand in Richtung Waldgrenze. Bald schon verwandeln sich die Regentropfen in Schneeflocken und wir werden immer unsicherer, ob wir unsere Tour fortsetzen sollen. Wir entscheiden uns erstmal im Schutze einer Fichte abzuwarten. Als der Schneefall intensiver wird, ziehen wir es dann doch vor den Rückweg anzutreten.

Höhenmeter: knapp 400 m
Gesamtgehzeit: 1 1/2 Stunden
Dabei waren: Christoph und Magdalena

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...