Sonntag, 26. März 2017

Monte Guil, 1322 m - Cima Mughera, 1161 m - Punta dei Larici, 908 m

Kurze Auszeit im Frühling - gemütliche Gipfelrunde am Gardasee

Christrosen am Passo Guil
Cima Mughera (1161 m) mit Blick auf Gardasee und Limone
Nette Rundwanderung am Gardasee ...
... mit schönen Tiefblicken

Unsere heutige Familienwanderung führt uns an den Gardasee. Wir parken im kleinen Dorf Pregàsina  (532 m) oberhalb von Riva del Garda und folgen kurz der Straße hinauf zur Kirche. Nun geht es über einen Forstweg zu einer Weggabelung. Hier nehmen wir den steilen Weg rechts (Nr. 422) und steigen geradewegs durch den Wald empor zu einer nächsten Abzweigung. Wir halten uns links und wandern gemütlich zum Passo Rocchetta (1159 m). Am Wegesrand blüht es bereits: Christrosen, Primeln und Erika begleiten uns nach oben. 
Nun folgen wir dem breiten Steig an einem markanten Felsen vorbei, zweigen bald rechts zum "Passo Guil" ab und erreichen eine unscheinbare Beschriftung an einem Stein, die uns zum Monte Guil weist. Wir verlassen also den Weg, steigen rechts steil bergan, wandern an Stellungen aus dem Ersten Weltkrieg vorbei, halten uns an einer Weggabelung links und stehen bald auf dem Monte Guil (1322 m). Der Blick auf den Gardasee ist heute leider nebelverhangen. Wir überschreiten somit den Gipfel und folgen dem Grat hinunter zum Passo Guil (1209 m).
Hier in den Wiesen, zwischen den ersten Frühlingsboten, machen wir eine gemütliche Rast.
Anschließend wandern wir über den Sentiero Antonioli (Nr. 101) zu einer kleinen Selbstversorgerhütte, machen rechts einen kurzen Abstecher auf die Cima Mughera (1161 m) mit wunderbarem Blick auf Limone und den Gardasee und gelangen dann über den Forstweg Nr. 101B wieder zum Passo Rocchetta. Nun führt uns der Steig Nr. 422B - manchmal etwas exponiert - hinunter zur Malga Palear (946 m). Hier halten wir uns rechts, erreichen über einen Forstweg und einen Steig die Punta dei Larici (908 m), kehren wieder zurück zur Alm und steigen über den Fuhrweg (Nr. 422B) nach Pregàsina ab. 

Höhenunterschied: ca. 1000 m
Gesamtgehzeit: 4 bis 5 Stunden
Wanderkarte: Tabacco 061 Alto Garda-Ledro-Monte Baldo Nord, 1:25.000 

Anfahrt: Meran - Bozen - Trient - Rovereto Süd - Nago - Torbole - Riva - Pregasina
Über die Brennerautobahn geht es bis nach Rovereto Süd und über die Staatsstraße weiter nach Nago. Wir durchqueren Torbole und Riva, folgen dem Schild Pregasina und Valle di Ledro und zweigen hinter dem zweiten Tunnel links ab. Auf einer schmalen Bergstraße erreichen wir das kleine Bergdorf Pregasina. Etwas unterhalb der Kirche gibt es einen kleinen Parkplatz.

Touren in der Umgebung: Bergtouren/Klettersteige am Gardasee

Ausgangsort ist die kleine Ortschaft Pregàsina (532 m)
Breite Wege ...
... schmale Steige ...
... und Fuhrwege führen uns durch die Landschaft
Primel
Durch einen Laubwald ...
... erreichen wir den Passo Rocchetta, 1159 m
Es geht an einem markanten Felsen vorbei
Am Monte Guil (1322 m)
Es blüht am Gardasee
Aufstieg zur Cima Mughera, 1161 m
Mal schön gelegen ...
... mal leicht exponiert ...
... wandern wir zur Malga Palear
Blick auf Limone
Die Punta dei Larici (908 m) mit Blick auf Riva und Torbole
Abstieg nach Pregàsina

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...