Mittwoch, 24. August 2016

Furkelspitz (Piz Costainas), 3004 m

Der Logenplatz mit Ortlerblick

Furkelspitze, 3004 m 
Der Aufstieg zur Furkelspitze ist abschüssig, steil und teilweise versichert
Blick über den Kamm zum Piz Minschuns und auf die Ötztaler Alpen
Piz Palü, Piz Bernina und Piz Umbrail

Unsere heutige Gipfelwanderung führt uns nach Trafoi im Vinschgau. Ziel ist ein markanter Gipfel über der Furkelhütte mit 1A-Blick zu König Ortler
Vom Parkplatz am Wildgehege (1742 m) folgen wir teils dem Forstweg, teils dem Steig Nr. 7 zur Prader Alm (2051 m) und weiter zur Furkelhütte (2153 m), der Bergstation des Sesselliftes. Nun geht es ein Stück über den Forstweg nach Westen, bald rechts über eine kleine Wiese und schließlich links über den Goldseeweg (Nr. 20) zur Baumgrenze. Der atemberaubend Blick auf den Ortler ist omnipräsent. Auf einer Höhe von ca. 2300 m zweigt rechts das Furkeltal ab. Dieses führt uns weglos hinauf ins Furkeljoch (2804 m). Hier treffen wir wieder auf eine Markierung. Wir halten uns rechts und folgen dem steilen, abschüssigen, teils versicherten Berghang empor zum Gipfel der Furkelspitze (auch Piz Costainas, 3004 m).
Am Holzkreuz genießen wir eine einsame, aussichtsreiche Rast in der Sonne. Anschließend wandern  wir über die steile Nordseite des Berges abwärts in einen Sattel (2957 m), gelangen über den Grat zum Fallaschkopf (2902 m) und steigen über loses, brüchiges Material in die Westseite ab. Der Steig führt uns teilweise versichert und abschüssig wieder auf den Kamm zurück. Nun geht es wesentlich einfacher ins Fallaschjoch (2762 m), rechts über die Markierung Nr. 25 zu einer nächsten Weggabelung und über den Steig Nr. 24a das Schölmental querend zur Bergstation des oberen Sesselsliftes (2359 m). Von hier steigen wir über die Piste zur Furkelhütte (2153 m) ab und kehren über den Anstiegsweg zum Parkplatz zurück.

Höhenunterschied: 1250 m 
Gesamtgehzeit: 4 bis 5 Stunden
Wanderkarten: Tabacco Nr. 044 Vischgau-Sesvenna, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Schlanders - Prad - Gomagoi - Stilfs - Parkplatz am Wildgehege
Von Prad geht es durch das Trafoier Tal bis nach Gomagoi, dann rechts ab und auf schmaler Straße bis ca. einen Kilometer vor Stilfs. Hier zweigen wir links in eine Bergstraße ab, fahren am Sportplatz vorbei bis zum Parkplatz am Wildgehege.

Touren in der Umgebung: Munwarter (Winter)
Touren in der Umgebung: Piz Chavalatsch (Winter)
Touren in der Umgebung: Piz Chavalatsch
Touren in der Umgebung: Glurnser Köpfl
Touren in der Umgebung: Ortler
Touren in der Umgebung: Bergtouren in Sulden

Der Ortler ist auf dieser Tour allgegenwärtig
Die Furkelhütte, 2153 m
Aufstieg über den Goldseeweg ...
... bis rechts das Furkeltal abzweigt
Weglos geht es durch das Furkeltal empor; Blick zur Furkelspitz
Blick auf Weißkugel und Ötztaler Berge
Vom Furkeljoch geht es wieder markiert auf die Furkelspitz
Ortler und Großer Tartscher Kopf
Steiler Aufstieg ...
... zur Furkelspitz
Abstieg über die Nordseite in einen Sattel
Über den Kamm geht es ...
... zum Fallaschkopf, 2902 m ...
... und über die versicherte Westseite ...
... wieder auf den Bergkamm und weiter ins Fallaschjoch
Abstieg durch das Schölmental mit Blick auf die Suldner Berge

1 Kommentar:

Karla hat gesagt…

Der Piz Palü sieht sowas von cool aus!

Schönen Tag noch aus St Ulrich Gröden

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...