Montag, 16. Mai 2016

Gran Paradiso, 4061 m

Paradiesische Skihochtour im Aostatal

Die Marmormadonna am Gran Paradiso (4061 m)
Blick über den Paradisogletscher zu Tresenta und Ciarforon
Herrliche Felsformationen
Am "Eselsrücken"
Über den Wolken unterwegs
Im ersten Steilhang
5.00 Uhr, Rif. Vittorio Emanuele II: Ein schnelles Frühstück, ein rasches Rucksackpacken und schon stehen wir - noch vor vielen anderen Tourengehern - auf den Skieren. Unser Ziel für heute ist  der Gran Paradiso, der Hauptgipfel der gleichnamigen Gebirgsgruppe, die sich südlich der beiden höchsten Alpenmassive, Monte Rosa und Mont Blanc, erhebt. 
Von der Schutzhütte (2732 m) ziehen wir nach Norden zu den Moränenhängen, halten uns rechts und gelangen in ein kurzes, nur leicht ansteigendes Tal. Während wir noch im Schatten des kühlen Morgens unterwegs sind, funkeln die Berge hinter uns mit jedem Schritt mehr im schönen, rötlichen Dämmerlicht. 
Wir folgen dem Tal einwärts, steigen im Rechtsbogen einen steilen Hang empor zum Gran Paradiso Gletscher und spuren durch das flachere Gelände nach Osten zu einem nächsten Steilhang. Diesen  geht es in weiten Spitzkehren auf den breiten "Eselsrücken". Hier legen wir eine kurze Trinkpause ein. Der Blick auf die umliegenden Berge ist fantastisch: gerade der nahe Tresenta mit seiner Nordwestflanke wirkt von hier beeindruckend! 
Nun ziehen wir durch das spaltenreiche Gelände in Richtung Becca di Moncrové und steigen dann in einem Linksbogen über steile Hänge in das Gletscherbecken unterhalb des nun sichtbaren Gipfels  empor. In einem letzten Aufschwung erreichen wir schließlich die heute schneebedeckte Randspalte und das Skidepot in der Scharte
Wir schlüpfen in die Steigeisen, queren nach links auf den kurzen Grat und klettern über Blöcke (I und II) und über eine luftige, mit Ringen abgesicherte Passage auf den Gipfel des Gran Paradiso (4061 m) und seiner Marmormadonna. Für einige Minuten sind wir alleine hier und blicken über die unzähligen Bergspitzen, die aus dem Wolkenmeer ragen. Dann treten wir den Rückweg an, steigen hinunter in die Scharte und gleiten über die herrlichen Skihänge zum Rif. Vittorio Emanuele zurück. Nach einer kurzen Einkehr fahren wir zum Parkplatz ab.

Anmerkung: Die Tour erfordert Seil, Steigeisen und Pickel.

Höhenunterschied: 1400 m (vom Rif. Vitt. Emanuele)
Aufstiegszeit: 3 1/2 bis 4 Stunden
Hangrichtung: West/Nordwest
Wanderkarte: Kompass 86 Gran Paradiso/Valle d'Aosta, 1:50.000 

Anfahrt: Meran - Bozen - Verona - Mailand - Santhia - Pavone - Aosta - Saint Pierre - Valsavarenche - Pont, Parkplatz im Talschluss

Aufstieg zur Hütte >>>Beschreibung hier<<<

Touren in der Umgebung: Tresenta 

Von der Schutzhütte geht es zu den Moränenhängen ...
... und rechts in ein kleines Tal
In einem Rechtsbogen geht es einen ersten Steilhang empor
In der flachen Passage mit Blick auf den zweiten Steilhang
Im 2. Steilhang
Tiefblicke
Aufstieg zum "Eselsrücken"
In der Spaltenzone
Blick auf den Mont Tresenta
Unter den Eisbrüchen des Paradisogletschers
Skitour in herrlicher Landschaft
Aufstieg über den letzten Steilhang
Im Gletscherbecken mit Blick auf die Scharte und das Ziel
Blick vom Gipfel über den kurzen Aufstiegsgrat, mit luftiger Stelle
Monte Rosa und Matterhorn
Abfahrt über den Gletscher ...
... und über herrliche Skihänge
Tolle Abfahrtsblicke!
Blick zurück 
Von der Hütte fahren wir über eine Rinne links des Aufstiegsweges ab und folgen dem Tal bis zum Savara-Bach

Kommentare:

Lars hat gesagt…

Wow das Bild von der Madonna sieht ja echt klasse aus!

Liebe Grüße von eurer Ärztevermittlung

Deichjodler hat gesagt…

Ihr habt's ja ganz schön krachen lassen in dieser Skitourensaison. Und dann zum Abschluss(?) noch den Gran Paradiso. Herzlichen Glückwunsch! Und einen guten Start in die Sommersaison

wünscht
Hannes

magdalena hat gesagt…

Ja, es ist tatsächlich die Abschlusstour geworden! Das Frühlingswetter hat es so gewollt! Der Gran Paradiso war auf jeden Fall ein super Erlebnis - und ist als Aussichtsberg 1. Klasse!
Wir wünschen dir auch eine schöne Sommersaison! Hoffen wir auf viiiiiieeele Sonnentage!
Liebe Grüße aus Meran

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...