Sonntag, 24. April 2011

Klettern in Hauktjern

Idyllisch gelegener Klettergarten am Hauktjern-See

In Hauktjern gibt es vorwiegend Toprope-Sicherungen
Der Fels ist von oben hin zugänglich

Nachdem wir gestern Oslos Vielfalt kennengelernt, den Vigeland-Park, das Munch-Museum und die neue Oper gesehen haben, geht es heute wieder in die Natur.
Wir packen unsere Kletterausrüstung in den Rucksack und fahren nach Hauktjern, einem wunderschönen Klettergebiet mit See, das sich in der Østmarka etwa 10 km östlich von Oslo Zentrum befindet.
Der Klettergarten ist in 5 Sektoren unterteilt und bietet hauptsächlich Plattenkletterei an einem teilweise spröden Fels, der das Setzen von Zwischensicherungen nur bedingt zulässt. Aus diesem Grund finden wir hier viele Toprope-Sicherungen und der Kletterfels ist von oben zugänglich, um das Seil darin zu fixieren. Vorstiege können - wenn nicht selbst Klemmkeile, Friends oder Felshaken mitgebracht werden - nur vereinzelt gemacht werden, da vielerorts die Vorrichtungen dafür fehlen.
Wir versuchen uns bis in die Dunkelheit am Gneis, vergnügen uns in den Platten, an Rissverschneidungen und so manchen boulderartigen Passagen und genießen das wunderschöne Ambiente am noch teilweise zugefrorenen See.
Einige Kletterrouten führen direkt vom See aus in den Fels. Sie können in den Sommermonaten mit einem Boot erreicht werden.

In den Abendstunden wird der Klettergarten gerne von Mücken besucht, aus diesem Grund sollte man ein Schutzmittel mitnehmen.

Schwierigkeitsgrade: 4 bis 8
Höhe: 10 bis 40 Meter
Fels: Gneis
Sektoren: 5 (151 Routen)
Ideale Kletterbedingungen: Frühling, Sommer, Herbst
Gehzeit: 25-30 Minuten

Anfahrt: Oslo - E6 (Richtung Göteburg) - Ekebergtunnelen - Vålerengatunnelen - Oppsal i Haakon Tveters vei - Østmarkveien - Østmarksetra
Von Oslo Zentrum geht es über die Hauptstraße E6 in Richtung Göteburg. Wir durchfahren den Ekerbergtunnelen und den Vålerengatunnelen und zweigen etwa 300 Meter nach den Tunnels in Richtung Helfyr ab. Wir halten uns rechts und nehmen die erste Kreuzung nach Østensjøveie, nach 3 km biegen wir in die Oppsal i Haakon Tveters vei (Kreisverkehr) ein und fahren etwa 1,5 km über die Østmarkveien hinauf zum Parkplatz von Østmarksetra.

Zugang: Vom Parkplatz Østmarksetra geht auf einem Schotterweg (Schranke) am Sarabråten und an zwei Seen vorbei in Richtung Hauktjern. An einem Grill- und Rastplatz zweigt links ein kleiner Steig ab, der mäßig steil hinauf zu einem Denkmal und anschließend hinunter zum Hauktjern-See und dem Klettergarten führt.

Der Zugangsweg führt an zwei Seen vorbei
Noch sind sie teilweise zugefroren
Im Sommer kann man direkt vom See aus in den Fels gehen

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...