Montag, 3. Januar 2011

Lampsenspitze, 2876 m

Aussichtsreiche Skitour auf einen beliebten Gipfel im Sellraintal


Eigentlich wollten wir die Lampsenspitze schon gestern besteigen, Schneefall und tiefhängender Nebel ließen uns unser Vorhaben aber verschieben.
Heute empfangen uns kalte -15,5° C, als wir gegen 7.30 Uhr in Praxmar/Sellrain (1689 m) aus dem Auto steigen.
Schnell machen wir uns fertig und starten über die kurze Skipiste hinauf in den Wald. Teils über die präparierte Rodelbahn, teils direkt bergan gelangen wir ins freie Gelände und ziehen unsere Skier einen steilen Hang hinauf zu einem Steinmann. Nun geht es durch Mulden und über meist skifreundliche Hänge zum Schönbichl (2348 m) und hinauf zum Satteljoch (2734 m). In einem letzten Anstieg geht es empor zum felsigen Aufbau der Lampsenspitze und dem Skidepot. Von hier erreichen wir unschwierig den Gipfel (2876 m) mit seinem eisernen Kreuz.
Das Panorama, das uns hier empfängt, ist großartig! Im Norden präsentieren sich die teils nebelverhangenen Kalkberge des Karwendels, die Mieminger Berge und die Lechtaler Alpen. Im Süden, im Westen und im Osten grüßen die Stubaier Gipfel.
Der eisige Wind lässt uns nur kurz verweilen und schon bald steigen wir zum Skidepot ab und kehren über die vom gestrigen Neuschnee gepuderten Hänge zurück ins Tal.

Tipp: Auf dem Weg zur Lampsenspitze wurde ein recht interessanter Lawinenlehrpfad angelegt.

Höhenunterschied: 1200 m
Gehzeit: Aufstieg 3 1/2 Stunden
Hangrichtung: Ost
Wanderkarte: AV-Karte Stubaier Alpen - Sellrain Nr.31/2; 1:25.000

Verhältnisse: teilweise stark abgefahren, teilweise Pulver, Harscheisen ratsam

Anfahrt: Innsbruck - Kematen - Sellraintal - Gries im Sellrain - Praxmar
Von Innsbruck geht es nach Kematen und hinein ins Sellraintal bis nach Gries. Hier zweigt linkerhand eine Bergstraße ins Lisenser Tal ab. Dieser folgt man bis zum Weiler Praxmar. Am Alpengasthof ist ein großer gebührenpflichtiger Parkplatz (3€/Tag).

Kommentare:

...Frau Kampi... hat gesagt…

Urlaub müsste man haben, träum!

magdalena hat gesagt…

hallo sandra.
jaa, ich kann ihn momentan wirklich mal genießen!
hoffe, deiner kommt auch bald.
liebe grüße in die lausitz!

Pixelmanie hat gesagt…

Hallo Magdalena.
Ach, was sind das schöne winterliche Impressionen. Ich fahre ja lieber auf Skiern runter, statt hoch *lach*
Ich glaube, so eine Skiwanderung muss ich mir auch mal vornehmen. Habe ich noch nie gemacht, immer nur wandern, Langlauf und Alpine.
Hab ein schönes 2011.
Lieben Gruss, SImone

magdalena hat gesagt…

hallo simone,

ich habe meine erste skitour auch erst letztes jahr unternommen und mich wirklich in diese wintersportart "verliebt". vorher war ich immer mit den schneeschuhen unterwegs.. ich möchte aber auch diese nicht missen! zwar ganz etwas anderes aber für mich auch wunderschön!
langlaufen war ich als kind häufig mit meinen eltern.. ich habe vor zwei jahren wieder damit angefangen.. komme aber nicht wirklich dazu, es regelmäßig zu machen.
bist du ab und zu mit den schneeschuhen unterwegs?

schönen abend wünsch ich dir!

Hermann hat gesagt…

Hallo Magdalena
Du hast mal wieder tolle Bilder reingestellt !
Gratuliere zu dieser schönen Tour.

Gruß Hermann

magdalena hat gesagt…

hallo hermann,
danke für dein kompliment. ich war selbst überrascht, welch tolle aussicht man auf der lampsenspitze genießen kann!
liebe grüße

Anonym hat gesagt…

Hallo Magdalena,

toller Blog verfolge deine Einträge immer mal wieder an dem Tag hab ich grad den Blaser gemacht :-)

Wie würdest du die Lawienenlage an der Lampsenspitze einschätzen? (z.B. im Vergleich zum Blaser)

Danke und Grüße, Patrick

magdalena hat gesagt…

hallo patrick,

danke für deinen netten kommentar :)
die lampsenspitze ist im gegensatz zum blaser zwar steiler, bei guter spurenwahl im normalfall aber kaum lawinengefährdet. es sind zwar zwei kritische stellen dabei, die aufgrund der vielen befahrenheit aber entschärft sind und bei nicht hoher lawinengefahr unproblematisch sein dürften.
außerdem ist ein lawinenlehrpfad angelegt, der auf gerade diese stellen aufmerksam macht.

wie war die tour auf den blaser? wir hatten das letzte jahr vor allem im gipfelbereich sehr harten und teilweise windverblasenen schnee.

liebe grüße und einen schönen abend

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...