Mittwoch, 30. Juni 2010

Fragsburg - Meran

Technische Kletterei an einer rutschigen Porphyrwand

Feierabend - auf zum Klettern... Heute soll es aber einmal ein anderes Umfeld sein und so fahren wir von Meran hinauf nach Fragsburg, wo es zwei Klettergärten gibt. Wir entscheiden uns für den ältern der beiden. Er ist in zwei Sektoren unterteilt und verlangt einiges an Technik. Während im Sektor "Klassik" viele Untergriffe zum Einsatz kommen, braucht es im Sektor "Platten" so manches Feingefühl auf Reibung.
Bis in die Dunkelheit versuchen wir uns in diesem Klettergarten an manchen boulderartigen Passagen, Rissverschneidungen und Platten und genießen immer wieder die schönen Blicke auf die Kurstadt Meran.

In den Abendstunden wird der Klettergarten auch gerne von Mücken besucht, aus diesem Grund sollte man ein Schutzmittel mitnehmen.

Schwierigkeitsgrade: 4 bis 7a
Höhe: 10 bis 44 Meter
Fels: Porphyr
Sektoren: 2
Ideale Kletterbedingungen: Februar bis Juni, September bis November
Gehzeit: 5 - 10 Minuten
Dabei waren: Andrea, Christof, Rainer, Martina, Christoph und Magdalena

Anfahrt: Meran - Obermais - Castel Fragsburg - Parkplatz etwa 300 Meter oberhalb davon
Von Meran geht es in Richtung Schenna. Direkt an der Obermaiser Kreuzung folgt man dem Schild Schloss Labers und anschließend dem Wegweiser Castel Fragsburg. Am Schloss fährt man vorbei und gelangt nach etwa 300 Metern zu einer Ausbuchtung mit Schranke auf der linken Straßenseite. Hier kann man das Auto abstellen (für Sektor "Klassik").
Für den Sektor "Platten" geht es noch ca. 100 Meter weiter bis zu einem Geröllfeld auf der rechten Straßenseite. Hier kann man parken.

Zugang: Sektor "Klassik" - vom Parkplatz beim Wegweiser "Unterweilerhof" führt ein schmaler Pfad steil durch den Wald hinauf zum Felsen.
Sektor "Platten" - vom Parkplatz geht es 10 Meter abwärts und links einen schwer ersichtlichen Pfad durch den Wald hinauf zur Kletterwand.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...