Sonntag, 20. Juli 2008

Die Berge duften nach Arnika

Die Blume meiner Kindheit


Der Arnikaduft, der momentan die Bergwelt erfüllt, lässt Kindheitserinnerungen wach werden. Die orangegelbe Blume, die schon seit Jahrhunderten als Heilmittel verwendet wird, wächst vor allem auf sauren Magerwiesen und Zwergstrauchheiden, in lichten Wäldern und Mooren. Ihr Verbreitungsgebiet umfasst die Alpen, die Pyrenäen und den Balkan, sie findet sich aber auch in Südskandinavien und im Baltikum.

Die Pflanze ist gefährdet und steht aus diesem Grund unter Naturschutz.

Lateinische Bezeichnung: Árnica montána
Familie: Korbblütler
Weitere Bezeichnungen: Berg-Wohlverleih, Donnerwurz, Wolfsbanner, Johannisblume, Gemswurz

Kommentare:

Unknown hat gesagt…

...mir gings genauso Magdalena ;-) Die Blume meiner Kindheit: auf den gemeinsamen Bergtouren mit meinen Eltern als kleiner Junge hab ich Sie auch oft gesehen. Und mein Vater hat Sie angesetzt als Tinktur... so wusste ich schon früh um die guten Eigenschaften dieses gelben Wunders ;-) Frohe Ostern !
Michael

magdalena hat gesagt…

wirklich? den arnikaschnaps hab auch ich als kind häufig "genossen" - für fast jedes wehwehchen wurde er geschmiert. :)
.. das blühen der arnika und ihr duft bringen mich in die schweiz - dort war ich viel mit meinem großvater in den bergen unterwegs.. in meinen erinnerungen durchstreifen wir immer noch gemeinsam die bergwiesen..
auch ich wünsche dir frohe ostern und erholsame feiertage!
liebe grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...