Samstag, 29. September 2007

Klettern in der Ehnbachklamm

Großer Klettergarten in schöner Landschaft


Wir nutzen den warmen Herbstnachmittag, um von Innsbruck nach Zirl zu fahren. Am Parkplatz vor der Rettung stellen wir das Auto ab und wandern samt Klettersachen durch eine schmale Schlucht in die Hintere Ehnbachklamm. Nach der Martinswand und dem Höttinger Steinbruch wollen wir nun auch hier die Wände testen. Der Fels ist wellenartig, rund und technisch teilweise sehr anspruchsvoll. Trotzdem genießen wir den Tag in der wunderschönen Landschaft.

Schwierigkeitsgrade: 3 bis 9+
Höhe: 10 bis 35 m
Dabei waren: Christoph und Magdalena


Kommentare:

Dieter hat gesagt…

Hallo liebe Magdalene und Christoph!

Bin immer wieder begeistert von euren Touren und von den phantastischen Bildern.

Mit welcher Kamera macht ihr die Aufnahmen?

Mit dem Mont Blanc hat es leider nicht geklappt, lag 5 Tage mit Grippe zu Bett und hoffe auf das nächste Jahr. Da werden wir auch in eurem wunderschönen Südtirol eine mehrtägige Klettersteigtour unternehmen (Rosengarten,Latemar,).

Ich wünsche euch weiter viele schöne und unfallfreie Bergtouren!

Liebe Grüße
Dieter

magdalena hat gesagt…

hallo dieter,

danke für das nette kompliment.
es freut mich sehr, dass du vorbei schaust!

ich verwende eine lumix tz5 und bin wirklich zufrieden mit der kamera: sie ist handlich, hat aber trotzdem ein verhältnismäßig großes objektiv.

schade, dass es mit dem mont blanc nicht geklappt hat. ich wünsche dir, dass es nächstes jahr hinhaut.

wann werdet ihr in südtirol sein?

auch ich wünsche dir weiterhin viele tolle und unfallfreie touren!

liebe grüße und einen schönen abend aus meran.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...